Mit ‘review’ getaggte Beiträge

Nachdem WIRTZ vergangene Woche kurzfristig alle Termine seiner „Die fünfte Dimension“ Tour absagen musste, gibt er bereits heute die Nachholtermine der ausgefallenen Shows bekannt. Für die WIRTZ-Tour verlosen wir 5x 2 Tickets!

(mehr …)

Seit 2011 sind Benjamin und Severin unter dem Namen Kids of Adelaide unterwegs – ob als Straßenmusiker in Fußgängerzonen in den Anfängen oder auf den großen Konzertbühnen. Am Freitag veröffentlicht die Band ihr brandneues Album Into The Less. Eine Review.

(mehr …)

XII Bestias“ – das sind zwölf Songs zwischen Chelsea Wolfe und Tito and Tarantula, zwischen New Wave und Wüstenrock, gegen den dauerfröhlichen Selbstdarstellungszwang und für das ehrliche Bekenntnis zu den eigenen Gefühlen. Lejana veröffentlichen ihr zweites Album am 10. August weltweit. Eine Review.

(mehr …)

Das Adam Angst Debütalbum erschien Anfang 2015, und hat doch geschafft was den wenigsten Alben gelingt: über Jahre hinweg relevant zu bleiben. Heute kündigt die Band um Sänger Felix Schönfuss das zweite AlbumNeintology“ an, welches im September 2018 bei Grand Hotel van Cleef erscheinen wird. Dazu gibt es bereits heute die erste SingleAlexa“ inklusive Musikvideo – ganz klar: wir sind nach wie vor riesige Adam Angst-Fans!

(mehr …)

Kontrolle abgeben, Augen zu und mit voller Energie hinein ins Kaos! Die fantastischen Blackout Problems wagen zwei Jahre nach ihrem Debüt den Blick nach innen und zeigen sich als musikalisch wie persönlich gewachsenen Alternative-Rock-Band, der man die emotionalen Extremsituationen eines Lebens zwischen Dauer-Tour und künstlerischem Befreiungskampf zu jeder Sekunde anhört. Der Kracher „Kaos“ fasst das perfekt zusammen. Eine Review.

(mehr …)

Wingenfelder sind die Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder. Köpfe der Band Fury In The Slaughterhouse. Die beiden Wingenfelder, die uns seit 2010 auf die Reise mitnehmen zu ihren wunderbaren Geschichten über das Leben und die Suche nach der Wahrheit zwischen den Dingen, legen mit ihrem vierten Studioalbum mehr als nur einen drauf: „Sieben Himmel hoch“ geht es in diesen besonderen Wingenfelder-Orbit. Eine Review.

(mehr …)

Wie dick muss das Fell sein, das man sich in diesem Leben wachsen lassen muss? Für wie viel Kindsein ist Platz im Alltag? Wie oft muss man zwischendurch in Zitronen beißen, bevor die Limonade wieder schmeckt? Mia Diekow stellt sich Fragen und lässt sie durch die wundersame Welt ihrer Musik schweben. Unglaublich schön. Live erleben kann man das am 6. Juni in Berlin: Gewinnt insgesamt 2x 2 Tickets!

(mehr …)