CD-CHECK: „Chapter One“ von Ella Henderson

Veröffentlicht: Oktober 16, 2014 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Ella HendersonMan sollte sich auf gar keinen Fall von Ella Hendersons Down-to-Earth-Auftreten täuschen lassen. Das Mädchen aus der 2000-Seelen-Gemeinde Tetney an der britischen Ostküste, die sich selbst als ‚ziemlich gewöhnlich‘ bezeichnet, ist tatsächlich alles andere als das. Da wäre zum einen natürlich ihre unglaubliche Stimme, die mitreißend soulige, treibende Kraft hinter ihrem Nummer-Eins-Hit „Ghost“, den sie bereits Ende Juni in ihrer Heimat landen konnte. Es ist die schnellstverkaufte Debütsingle eines britischen Acts in diesem Jahr. Mittlerweile verkaufte sich der Song in UK mehr als 700.000 Mal und wurde mit Platin ausgezeichnet – jetzt folgt das DebütalbumChapter One“.


Ella Hendersons erstes Kapitel wird mit der powervollen Single „Ghost“, die wir für einen DER Songs des Jahres halten, eröffnet. Ein energiereicher Popsong, der eigentlich nur aus der Feder eines großen Songwriters stammen kann. Und tatsächlich: Der Hit wurde neben Ella Henderson selbst unter anderem auch von Hitmacher Ryan Tedder mitgeschrieben. Das ist so ein Song, den man immer hören kann: ob beim Sport, auf einer Autofahrt oder in der Badewanne.

Ella Henderson „Ghost“ Akustik:

Das Album bietet auch im weiteren Hören Popsongs, wobei mit „Empire“ und „Yours“ beispielsweise auch mal leisere Klänge angeschlagen werden, wodurch Hendersons wuchtige Stimme noch mehr zur Geltung kommt. Tendenziell bleibt die Blondine den poppigen Songs jedoch immer treu und liefert mit „Glow“, „The First Time“ und insbesondere „Piecesfröhliche Nummern aus dem Pop-Genre, die schon Potential haben, aber leider entpuppt sich kein weiterer Song, außer vielleicht „Pieces“ als so eine Granate wie „Ghosts“. Wirklich enttäuscht wird man beim Zuhören und Mittanzen jedoch nicht, allerdings darf man keine Tedder-Pop-Perlen mehr erwarten.

Nichtsdestotrotz wird Ella Henderson mit ihren 13 Titeln und 49 Minuten Gesamtlaufzeit die Käufer der Platte nicht enttäuschen; nur eben auch nicht für Furore oder Ella Henderson immense Lobhymnen sorgen. Dazu muss man aber sagen, dass die doch recht vielen ruhigen Lieder zwischendurch immer wieder zu einem Bruch führen, wenn man gerade mitfiebert. Man hätte nach dieser wahnsinnig guten Single vielleicht einfach mehr erwartet. Dennoch freuen wir uns auf ein „Chapter Two“ und sind schon jetzt gespannt, wie die britische Musikerin sich weiterentwickelt.

Chapter One” von Ella Henderson | VÖ 10.10.14 | als CD und Download!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.