Vinyle & CDs gewinnen: PUBLIC SERVICE BROADCASTING

Veröffentlicht: September 17, 2021 in Musik, Verlosungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Historie ist immer ein großer Teil der Band Public Service Broadcasting – dieses Mal geht es um die Metropole Berlin. Wir verlosen CDs & Vinyle des Public Service Broadcasting-Albums „Bright Magic“ !

Seit 2009 verarbeitet die Londoner Band Public Service Broadcasting um J. Willgoose, Esq. Botschaften und Footage aus der Vergangenheit mit der eigenen Vision einer Musik der Zukunft. Auf ihren bisherigen drei Alben Inform-Educate-Entertain (2013), Race for Space (2015) und Every Valley (2017) widmeten sie sich übergeordneten Themen wie der Luftschlacht um England, 1940, dem Wettlauf der USA und der UdSSR in den Fünfziger- und Sechzigerjahren ins All, sowie dem Aufstieg und Niedergang der britischen Kohleindustrie. Auf ihrem vierten Album, Bright Magic, geht es heute um Berlin – aus Sicht von J. Willgoose, Esq. »the Hauptstadt of Germany, vielleicht sogar die heimliche Hauptstadt Europas, auf alle Fälle aber einer der größten kulturellen Hubs Europas der letzten Jahrhunderte.«

Dem Album liegt die Frage zugrunde, weshalb diese Metropole über einen so langen Zeitraum eine solche magnetische Anziehungskraft auf die Menschen ausgeübt hat. So sagt J. Willgoose, Esq.:

»Der Titel des Albums bezieht sich auf eine Kurzgeschichte von Alfred Döblin, Heitere Magie. Berlin steht seit Robert Ruttmans Sinfonie der Großstadt und Fritz Langs Metropolis für Imagination und Illumination, sowohl im Wortsinn wie auch metaphorisch.«

Für neun Monate wohnte J. Willgoose, Esq. von 2019 bis zum Beginn des Lockdowns 2020 in Berlin-Kreuzberg und komponierte im Hansa-Studio in der Köthener Straße die Songs des neuen Albums. Seine Idee von Berlin ist zunächst ästhetisch. J. Willgoose, Esq. liebt die Romane und Kurzgeschichten von Alfred Döblin, die existenzialistische Klarheit der Einstürzenden Neubauten und den Sound des Hansa-Studios, in dem vor ihm bereits David Bowie, Brian Eno, Depeche Mode, Nick Cave und nicht zuletzt U2 wichtige Berlin-Alben aufgenommen haben.

»Ich suchte nach Texten über Berlin, in denen es um die Begriffe Imagination und Illumination ging. Immer, wenn ich fündig wurde, machte ich mir Notizen. So bezieht sich der Titel des Songs Im Licht auf den Namen der Lichterwoche 1928, Berlin im Licht – Notiz für Notiz entstand in meinem Zettelkasten die Vorstellung der illuminierten Stadt, einer Stadt aus Licht.«


>> Hier könnt Ihr BRIGHT MAGIC von PUBLIC SERVICE BROADCASTING kaufen!

>> Hier könnt Ihr BRIGHT MAGIC von PUBLIC SERVICE BROADCASTING kaufen!


Das Interesse von Public Service Broadcasting ist aber nicht nur ästhetischer Natur. Die Band hat immer auch politische Kontexte reflektiert. Seit 2009 haben Public Service Broadcasting mit historischem Material gearbeitet. Von Album zu Album verschoben sich lediglich die Parameter und der Fokus. Auf dem ersten Album griff man noch fast ausschließlich auf Fremdmaterial aus Audio-Archiven des British Film Institute zurück. Heute lassen Public Service Broadcasting Nina Hoss Lyrik von Kurt Tucholsky zitieren.

Das Ende der liberalen Weimarer Republik wird in Erinnerung gerufen, wenn Andreva Casablanca von der Berliner Band Gurr das einst von Marlene Dietrich gesungene Blue Heaven mit den Zeilen »They call me a traitor/ They spit in my face« neu interpretiert. Zum kulturell cool abgebremsten Elektro-Disco Sound mit gelegentlichen Krautrock- und Kosmische-Musik-Sprengseln singt die in Berlin lebende EERA schließlich geniale Zeilen, wie sie ein Muttersprachler nie gedichtet hätte: »Salziger Schweiß / Bewegungen der Seelen / Hier spielen sie kraftvolle Musik / Warum nicht tanzen kommen / Es ist ganz natürlich.« Kein Wunder, sind ihre Zeilen doch eine Eins-zu-Eis-Reverenz an Depeche Modes People Are People, aufgenommen einst im Hansa-Studio Berlin.

Public Service Broadcasting knüpfen auf Bright Magic mit ihrem atmosphärischen Einsatz von Elektronik, kosmischer Musik und Gitarrenrock an ihre vorangegangen Alben an. Zugleich sind die Stücke explizit mit Formzitaten von Kraftwerk, Depeche Mode und Neu!- durchsetzt. Der streckenweise sphärisch-filmmusikalische Einsatz von Synthesizern tut sein übriges, um diesem Album eine melancholisch-hymnische Prägung zu geben, die genau das zum Ausdruck bringt, was Berlin in seinen besten, widersprüchlichsten Momenten sein kann – ein Moloch der Tränen, der Sehnsüchte, des lyrischen Ausdrucks, des Widerstands und der Ekstase im Rhythmus der Maschinen. Von Freitag bis Samstag bis Sonntag. Damals wie heute.


>> Hier könnt Ihr BRIGHT MAGIC von PUBLIC SERVICE BROADCASTING kaufen!

>> Hier könnt Ihr BRIGHT MAGIC von PUBLIC SERVICE BROADCASTING kaufen!





VERLOSUNG
Gewinnt 3x 1 CD oder 2x 1 Vinyl:
Public Service Broadcasting – „Bright Magic

Mailt uns einfach bis zum 26.09.2021, 23:59 Uhr unter dem Betreff “Public Service Broadcasting CD” oder “Public Service Broadcasting Vinyl” an win(at)the-pick.de und gebt bitte Eure vollständige Anschrift an und schreibt uns doch bitte, warum ‚Bright Magic‘ von Public Service Broadcasting nicht in Eurer Sammlung fehlen darf. Unvollständige Mails und Mehrfacheinsendungen können wir leider nicht berücksichtigen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. ++ Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie (bzw. des Lockdowns) wird sich der Versand voraussichtlich verzögern, da die Labels aktuell nicht in die Büros dürfen. Wir bitten um Verständnis!
Viel Glück!

>> Hier könnt Ihr BRIGHT MAGIC von PUBLIC SERVICE BROADCASTING kaufen!


Für Fans von …
John Grant, Everything Everything, Ghostpoet


Fotocredit: Alex Lake

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.