Newcomer-Tipp: OLIVER MALCOLM

Veröffentlicht: Dezember 17, 2020 in Musik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Oliver Malcolm veröffentlicht mit “Nevada 2003” einen Demo-Track, weil seine Instagram-Follower*innen das Snippet so gefeiert haben. Wir sagen Euch jetzt, warum Oliver Malcolm ein #ArtistToWatch2021 ist.

Seine bisherigen Veröffentlichungen haben bereits Millionen Streams generiert, jetzt legt das Multitalent eine weitere Kostprobe aus seinem musikalischen Kosmos vor: Nach der Debütsingle “Switched Up” sowie den Tracks “Helen” , “Kevin” , “The Machine” und “Outside” veröffentlicht Oliver Malcolm jetzt seinen neuen Track “Nevada 2003” (ein DemoTrack!) und legt auch direkt das Video zu dem Song vor. Nachdem der schwedische und in London aufgewachsene Künstler auf seinem Instagram-Account einen Ausschnitt davon hochgeladen hatte, beschloss er, den gesamten Song auf Soundcloud zu veröffentlichen – jetzt gibt es direkt schon ein mega Video zum Song:



Oliver Malcolm, übrigens ein Label-Kollege von Billie Eilish bei Darkroom Records, verwischt die Grenzen von Hip-Hop, Alternative und R&B und unterstreicht das Talent des 20-Jährigen für Genre-Blending-Produktion und Songwriting. Bereits im Alter von 12 Jahren brachte sich Oliver Malcolm selbst das DJing bei und später auch das Produzieren. Es folgten Tracks mit Cee Lo Green, Jay Rock, Tinashe und Ari Lennox, IDK und Joey Bada$$. Oliver Malcolm ist ein Multitalent und mischt bei allem mit – von Produktion, Gesang, Songwriting, Engineering bis hin zu Mixing, Mastering sowie die visuelle Umsetzung der Videos.

Stark! Von dieser Type werden wir noch viel hören – #ArtistToWatch2021 oder eher: #ArtistToHype2021. Irgendwas zwischen Dark-Pop mit Electro-Beats oder Future-HipHop mit extremen R&B-Vibes und einzigartiger Stimme, die unbeschreiblich ist. Vor allem aber: Bad Boy at heart (und auch sichtbar). Vibes pur. Düster. Und doch so erfrischend. Oliver Malcolm zeigt, dass nichts konkret definiert sein muss, was gut klingt und berührt – und auch etwas, das Anti-Mainstream ist größtes Hit-Potential hat. Schreibt mal gut leserlich irgendwo auf: Oliver Malcolm. Denn nächstes Jahr werdet Ihr den Namen eh schreien. Word!

(c) Universal Music

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.