VIDEOPREMIERE: „Bedroom“ – DOTE

Veröffentlicht: Oktober 16, 2020 in Musik
Schlagwörter:, , , , , , ,

DIE Ruhrpott-Indie-Band DOTE veröffentlicht heute mit „Bedroom“ ihren neuesten Kracher! Den Song könnt ihr bereits überall wie wild streamen, das Musikvideo seht Ihr in einer exklusiven Premiere bei The Pick!

Das aufregendste am ersten Kuss, ist der Moment davor. Passiert das wirklich? Zähneknirschen, Starren an die Decke, um nicht in die Augen schauen zu müssen. Vor der Nähe kommt die Nervosität. Wann gibt die Angst endlich auf?

Genau über dieses Gefühl singt die Essener Indie-Band DOTE in ihrer neuen Single „Bedroom“ (erscheint heute via Chateau LaLa). Ein Synthie-Pop-Song, der im ersten Moment nach feelgood klingt, der freundlich zum Tanz einlädt, aber doch immer wieder ein bisschen Melancholie unter seinem Rhythmus nicht verbergen kann. Etwa wenn es im Refrain heißt:

„I know wrong words come loose
If you want someone but you don’t dare to tell the truth“

In dem passenden Video dekonstruieren DOTE ihren „Bedroom“ , das Zimmer: Möbel tauchen überall auf, wo sie eigentlich nicht stehen sollten, am Flussufer, im Fahrstuhl, an einer U-Bahn-Station. Dieses Musikvideo ist eine große Hommage an die Tagträumerei.


EXKLUSIVE VIDEOPREMIERE
DOTE – „Bedroom

Bedroom“ von DOTE ist ab sofort überall streambar!


Bedroom“ ist die zweite Single der für Frühjahr 2021 geplanten dritten EP der Band. Anfang Juni erschien bereits „Liar“ , ein wütend-schönes Stück über eine toxische Beziehung. Damals schon ließ DOTE erahnen, dass sie sich weiterentwickelt haben, sowohl musikalisch, als auch lyrisch. Es geht nicht mehr nur um die guten, die berauschten Seiten des Jungseins, es geht um Erwachsenwerden als Ganzes.

DOTE sind Coming-of-Age-Indie. Ambivalenz-Pop. Jugend ist beschissen und großartig, peinlich und beneidenswert, für immer und schon lange vorbei. Metaphorische Zerrissenheit, die man DOTE wortwörtlich anhören kann, denn DOTE hat zwei Sänger: Da ist Jonah mit seinem dunklen, vibrierenden Gesang und Lukas mit seiner hellen, poppigen Stimme, die sich mischen wie Farben in einem Glas Wasser. Beide sind Frontmann, also ist keiner Frontmann. DOTE stellen nicht nur optisch das Konzept der klassischen Band radikal in Frage. Auch die Songs klingen ungewohnt reduziert. Jeder Sound hat seinen festen Platz, kein Instrument ist da ohne Grund.

Man kann hier, klar, Referenzen an die großen Indie-Bands dieser Zeit finden: Ein bisschen The 1975 ist da bestimmt, ein kleines Stück Wallows auch. Und doch klingen DOTE wie keine andere deutsche Indie-Band. Selbstbewusst erfinden sie sich aus vielen Genres einfach ein neues, machen ihre Adoleszenz kurz zum Ohrwurm und gehen dann eine rauchen. Spätestens mit der Single „White Wine“ (2018) wurden DOTE einem breiten Publikum bekannt. Auch die Folge-Singles „Mango“ , „Bethlehem“ und „Flirting“ erreichten Menschen grenzübergreifend. Als Newcomer schaffen es DOTE bereits auf über eine halbe Million Streams allein auf Spotify und sind so längst zu einem der heißesten Tipps der deutschen Indie-Szene gewachsen. Auf Veröffentlichungen folgten kleine Touren durch England und Deutschland, zudem zahlreiche Supportgigs, Clubshows und Festivalauftritte – etwa bei der c/o pop, dem Open Source Festival oder dem Traumzeit Festival.


Behaltet DOTE  auf den Schirm und packt „Bedroom“ auf Eure Playlisten.
Ihr findet DOTE auf Facebook, Spotify und Instagram!


Fotocredit: Jannik Dietz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.