Musik-Empfehlung der Woche: BETAMENSCH – „Ein Blick“

Veröffentlicht: Januar 16, 2018 in Musik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Aus einer vermeintlichen Schnapsidee können auch hervorragende Dinge entstehen. Bestes Beispiel: Betamensch aus Nürnberg, die vier Jahre nach der ersten Idee von Sänger und Gitarrist Miguel Mayorga und Bassist Nick Andrade, endlich mal wieder eine zwischen Indie-Rrock und Alternative angesiedelte Rockband ohne Schnickschnack an den Start zu bringen, zusammen mit Schlagzeuger Johannes Pressl ihre selbstbetitelte Debüt-EP im Februar 2018 veröffentlichen. Ein Musiktipp!

Die fünf Songs, die bei einem elftägigen Studioaufenthalt bei Kurt Ebelhäuser (Long Distance Calling, Pascow, Adam Angst) im Dezember 2016 entstehen, kleiden sich in rohes Soundgewand und pendeln zwischen Leichtfüßigkeit, Alltagstristesse und Selbstfindung. Musikalisch verleiht das Trio diesen Grundpfeilern auf bewährte Art und Weise Ausdruck: Gitarre, Bass, Schlagzeug, keine Schnörkel, kein Ballast, kein Overdub-Overkill.

Das wird schon in der ersten Single „Ein Blick“ (Videopremiere bei den Kollegen vom VISIONS Magazin) klar. Mayorga thematisiert mit seinem vibratoreichen Gesang, der gegen Ende des Songs immer kratziger und widerborstiger wird, die Geltungssucht in sozialen Netzwerken, während Andrade und Pressl im Eiltempo dicht gestrickte, an US-Alternative der 00er Jahre erinnernde Gitarren unterfüttern. Auch das dazugehörige Musikvideo spielt mit dem schönen Schein, indem es Mayorga erst alleine vor eine kalt-bläulichen LED-Wand platziert, bevor die Perspektive zur Bandperformance schwenkt und die Kulisse zum druckvollen Refrain in bedrohliche Rottöne taucht. Trotz dieser mulmigen Grundstimmung: Die Zukunft für Betamensch sieht nicht nur durch geleerte Schnapsgläser rosig aus. „Betamensch“ erscheint am 23. Februar via Downbeat und Believe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.