Mit ‘Track of the Day’ getaggte Beiträge

BILBAO liefern mit ihrem neuen Track „Get Up!“ einen weiteren Indie-Hit gegen die Tristesse – wir haben die Band mal unter die Lupe genommen und sagen klar: BILBAO müsst Ihr im Auge behalten ❤ #ArtistToWatch2022

(mehr …)

Nicklas Sahl veröffentlicht mit „Noise“ einen mega Uptempo-Song – richtige SoulFunk, happy vibes. Ab März geht Nicklas Sahl mit Jack Curley auf Tour, präsentiert von The Pick!

(mehr …)

Boom. Heute erscheint mit „Verpiss Dich!“ von Verhaltenstherapie ein richtig krasser Track, der richtig reinknallt. Zieht Euch den Track rein – für uns ein Track of the Day.

(mehr …)

LEJO schenkt seinen neuen Songs noch mehr Persönlichkeit – und legt noch eine Prise Pop mehr drauf. Das klingt wunderbar und sorgt für einen ersten Ohrwurm 2022!

(mehr …)

Mit ihrem zweiten Song „Enough“ zeigt Celia May noch einmal eine viel ruhigere Seite als auf dem Debüt: Ein heimliches Liebeslied, das voller Emotionen ist. Wir sind sicher: 2022 werden wir noch so viel von Celia May hören. #ArtistToWatch2022

(mehr …)

Amen. Wir wurden erhört: Get Well Soon veröffentlicht im Frühjahr 2022 ein brandneues Album – und der Zauber wohnt im Neubeginne, das wusste schon Hesse. Den ersten Song „Mantra“ und alle Infos zu „Amen“ von Get Well Soon gibts hier!

(mehr …)

Flight Of Sagittarius“ ist wie eine kleine Reise um die Welt und in die Musikhistorie: Diogo Strausz verführt uns mit DiscoSoulFunk, irgendwie retro, irgendwie hochmodern. Glaub, den Track feiern wir – zumindest möchten wir ihn unbedingt teilen.

(mehr …)

Still Talk aus Köln machen Pop, Punk, Indie, Emo, Alternative – ja was denn nun eigentlich? Am Ende ist auch das völlig egal, wenn die Songs einfach berühren – und das ist definitiv so; die neue Single „Nothing“ ist eine Piano-Ballade zum Dahinschmelzen. Musiktipp!

(mehr …)

Mental Health (in der Musik) muss thematisiert und vor allem entstigmatisiert werden: Xela Wie sorgt mit offenen Gesprächen dafür, aber auch mit einem Knallersong:Probleme“ ist ein offener Crossover-Monolog voller Emotionen!

(mehr …)

Jackson Dyer begeistert mit Lebwohl-Tristesse-Sound, indem er FeelGoodVibes in den Vordergrund stellt: „Movement“ ist wieder so ein starker Song, der im Ohr bleibt.

(mehr …)