Mit ‘singer songwriter’ getaggte Beiträge

cover_1481732945112264LOUKA, die es vor zwei Jahren nach Berlin-Wedding verschlug, hat eine dieser Stimmen, die man nur einmal zu hören braucht und danach nie wieder vergisst. Sie singt ihre eigenen, beobachtenden Texte in deutscher Sprache – vor allem aber ist ihre Phrasierung, ihr Vortrag, einzigartig. Es sind LOUKAs bizarr-inspirierte Wortcollagen, wirkungsvoll eingebettet in Beats und minimalistische Arrangements, die den Hörer immer wieder in den Bann ziehen und das Team von Four Music im Sturm erobert haben. Eine Review der DebütEPFlimmern“ , die am 3. Februar erscheint.

(mehr …)

Jess Morgan & Ramon ClauDie beiden Singer-Songwriter Jess Morgan und Ramon Clau verbindet mehr als nur die Leidenschaft für Musik. Beide lieben das musikalische Geschichtenerzählen auf der Bühne, das Reisen und sie füllen Räume mit Klängen und Bildern. Im November präsentieren sie ihr DoubleHeadliner Programm unter dem Motto „From Bournemouth to Zurichlive in Deutschland – gewinnt bei uns Gästelistenplätze!

(mehr …)

Bobby LongEs ist erst ein paar Jahre her, als ein Vampir-Blockbuster nicht nur die Karrieren von nahezu unbekannten Schauspielern ganz weit nach vorne katapultierte. Auch der britische Singer-Songwriter Bobby Long trat ganz unverhofft mit „Let Me Sign“ seinem Beitrag zum „Twilight“-Soundtrack, von den Bühnen der Londoner Open-Mic-Nights aufs internationale Parkett. Dabei überraschte er besonders jene, die alles im Zusammenhang mit der Teenie-Schmonzette abfällig als „Kinderkram“ abgetan hatten. Nun kehrt er auf Deutschland-Tour zurück und wir verlosen 2x 2 Gästelistenplätze!

(mehr …)

Jess Morgan & Ramon ClauDie beiden Singer-Songwriter Jess Morgan und Ramon Clau verbindet mehr als nur die Leidenschaft für Musik. Beide lieben das musikalische Geschichtenerzählen auf der Bühne, das Reisen und sie füllen Räume mit Klängen und Bildern. Im November präsentieren sie ihr Double-Headliner Programm unter dem Motto „From Bournemouth to Zurich“ live in Deutschland. Songs und Lyrics die an verschiedenen Orten entstanden sind und nun gemeinsam mit den Künstlern auf Reisen gehen.

(mehr …)

Ben Howard & FriendsDas für den 22. August 2015 geplante Tagesfestival auf der Freilichtbühne Loreley mit Ben Howard, Fink und Rhodes wird aus produktionstechnischen Gründen nach Köln verlegt. In unserer wunderschönen Kooperation mit FourArtists habt Ihr die Chance, 2x 2 Gästelistenplätze für Ben Howards e i n z i g e Deutschland-Show in diesem Jahr zu gewinnen.

(mehr …)

LOTLOT nennt seine musikalische Melange selbst Urban Pop. Natürlich gibt es die glasklaren Pop-Momente in der Musik des 30-Jährigen. Da sind die eingängigen Refrains und die Orientierung am Zeitgeist. Aber da sind eben auch die raffinierten Kunstgriffe, die Doppelbödigkeit. LOTs Lieder sind mehr als nur Fassade – wer mag, kann auf seinem Debüt-Album „200 Tage“ hinter die Stücke blicken, sich umsehen, näher herantreten und tiefergehen. Eine Rezension.

(mehr …)

MissinCatSüß und bitter zugleich balanciert Caterina Barbieri aka MissinCat auf ihrem dritten Album wie eine Seiltänzerin zwischen den Welten. Denn ein „Wirewalker“ zu sein heißt, den Abgründen zu trotzen und dennoch mutig und leichtfüßig nach vorne zu schreiten. Das neue Missincat Album gleitet zwischen zarten Close-ups und cineastischem Monumentalismus hin und her und ist gerade dann am besten, wenn beide Perspektiven im Gleichgewicht sind. „Pirates“ kennen einige sicherlich bereits aus dem Radio, das passende Album gibt’s ab sofort auch überall und unsere Rezension hier.

(mehr …)

Tour Of ToursAls Musiker fragt man sich: Wie schaffe ich es, diese Magie jeden Abend zu erschaffen, oder: Wie schaffen wir es, als Künstler unseren Beitrag zu leisten um diese Magie entstehen zu lassen? Einige unserer Freunde haben eine ziemlich gute Vorstellung davon wie das geht.„, heißt es in der Einleitung der Erläuterung zum Konzept der Tour Of Tours. Das passt. Die Künstler Tim Neuhaus & The Cabinet, HONIG, Jonas David, Ian Fisher & The Present und Town Of Saints haben sich zusammengetan – beziehungsweise neben dem Sänger (der sowieso auch noch zahlreiche Instrumente beherrscht) jeweils einen weiteren Musiker mit ins Projekt geschickt. Et voilá – das ist die Tour Of Tours, die jetzt schon legendär ist, obwohl die Tour gerade erst losging. Ein Fest für alle Sinne, dem wir in der Zeche Carl in Essen beiwohnen durften.

(mehr …)

Tom LüneburgerIn den zurückliegenden zwei Jahren hat Tom Lüneburger jede Menge neue Musik zusammengetragen, aber fast alle Stücke des neuen Albums sind im letzten Sommer entstanden, den er mit ein paar Freunden in einem alten Landhaus mitten im Nirgendwo verbracht hat. Fast drei Monate Stille, heiße und sternklare Nächte, zu viel Rotwein, viel zu viele Zigaretten. Ohne die Möglichkeit der Ablenkung, immer konfrontiert mit dem eigenen Ich. Anstrengend und intensiv, aber auch lehrreich und produktiv. Mehr Pop. Mehr Tiefe. Wir haben uns „Head Orchestra“ angehört und eine Rezension geschrieben.

(mehr …)

Michael SchulteDer Titel „The Arising“ kann verschiedenes bedeuten: das Entspringen und das Erheben; das Auf- und das Eintreten; das Aufstehen und das Auftauchen. Doch es geht gar nicht so sehr um jede einzelne dieser Deutungsmöglichkeiten, sondern vielmehr um die Mehrdeutigkeit selbst. Denn eine solche Mehrdeutigkeit hat selten mehr Sinn gemacht als im Fall des neuen Albums von Michael Schulte. Es ist die Vielfalt, die der 24-Jährige auf „The Arising“ zum plattenbildenden Prinzip erklärt – und durch die er aus künstlerischer Sicht zu sich selbst gefunden hat. Hier könnt ihr unsere Rezension dazu lesen.

(mehr …)