Mit ‘james mcavoy’ getaggte Beiträge

Am 5. September bringt Warner Bros. Deutschland den grandiosen HorrorThriller ES Kapitel 2 in die Kinos: Passend zum Filmstart könnt Ihr 3x 2 Freikarten gewinnen!

(mehr …)

Am 17. Januar bringt Walt Disney Studios Motion Pictures Germany den Film GLASS in die Kinos – ein Abenteuer, das es in sich hat: Wir verlosen 2x 1 Filmpaket zum Kinostart!

(mehr …)

Am 3. Mai startet SHERLOCK GNOMES bundesweit in den Kinos: Ein großartiges Abenteuer, das kaum noch Anleihen an die originalen Sherlock Holmes Geschichten hat und trotzdem oder gerade deshalb mit Humor und Zwegenaufstand zu überzeugen weiß. Zum Kinostart verlosen wir 1x 1 Filmpaket!

(mehr …)

Das Verschwinden der Eleanor Rigby - VÖ 07.05.15PROKINO Home Entertainment veröffentlicht DAS VERSCHWINDEN DER ELEANOR RIGBY am 7. Mai 2015 als Direktvermarktung auf DVD inklusive Interviews von Jessica Chastain und James McAvoy, dem deutschen Kinotrailer und Original-Kinotrailer sowie als Video on Demand mit Early EST-Start am 23. April. Die beiden Versionen der Geschichte ‒  aus seiner Sicht („Him“) und aus ihrer Sicht („Her“) ‒ auf denen der Film basiert, werden ebenfalls ab dem 23. April  exklusiv über iTunes (nur in OV) zur Verfügung stehen. Wir verlosen 2x 1 DVD!

(mehr …)

Das Verschwinden der Eleanor RigbyAuf ebenso einzigartige wie ambitionierte Weise fängt Regisseur und Autor Ned Benson in „Das Verschwinden der Eleanor Rigby“ das umfassende Bild einer Beziehung ein. Zugleich gelingt ihm ein wunderschönes, wahrhaftiges und universell verständliches Porträt der Liebe. Aus zwei unterschiedlichen, aber eng miteinander verwobenen Perspektiven erzählt, gewährt der Film einen Einblick in die Subjektivität, aber auch Beharrlichkeit der Liebe, indem er beide Seiten der Geschichte dieses um sein Glück ringenden Paares zeigt. Zum Kinostart am 27. November könnt ihr bei uns 2x 2 Kinogutscheine gewinnen! (mehr …)

"Drecksau" - ab 25.02.2014 auf DVD und Blu-ray Disc!Der in Edinburgh stationierte schottische Polizist Bruce Robertson (James McAvoy) gehört nicht gerade zu den Unschuldslämmern seiner Einheit. Seine Kokain- und Alkoholsucht wird nur von seiner Korruption übertroffen. Die Machtposition, in der er sich befindet, nutzt er regelmäßig für Intrigen gegen Kollegen oder sexuelle Gewalttaten aus. Den Kritikern nach zu urteilen, ist James McAvoy auch in diesem Film mal wieder ein großartiger Schauspieler und der Film lässt nach dem Ende noch ziemlich Fragen offen – und den Zuschauer hilf- und fassungslos im Kinosessel / vor dem Fernseher zurück.

(mehr …)