Mit ‘diy’ getaggte Beiträge

Eigentlich haben sich Shrimpfield der Mission verschrieben, die dicksten Klassiker der Musikgeschichte im PopPunk-Outfit neu zu interpretieren. Dass das Duo sich nicht hinter großen Melodien alter Evergreens verstecken muss und auch selbst Ohrwürmer produzieren kann, zeigen Shrimpfield eindrucksvoll mit „To This Day“ – ihrem neuen, eigenen Song samt dazugehörigem, gewohnt selbstironischen und professionell-dilettantischen Musikvideo. Tipp! Tipp! Tipp!

(mehr …)

Leonidens Debüt-Album ist eine über die Maßen euphorische Angelegenheit geworden, verbindet spielerisch Genres, die meilenweit voneinander entfernt schienen, ist eingängig und komplex zugleich, das Ergebnis von DIY-Spirit und der Kraft des Kollektivs. „Leoniden“ klingt so wie sich eine gute Party anfühlt, oder, einfacher gesagt: schlichtweg atemberaubend. Im Interview verraten die Leoniden so einiges!

(mehr …)

leoniden_by_robinhinsch_3Leonidens Debüt-Album ist eine über die Maßen euphorische Angelegenheit geworden, verbindet spielerisch Genres, die meilenweit voneinander entfernt schienen, ist eingängig und komplex zugleich, das Ergebnis von DIY-Spirit und der Kraft des Kollektivs. Mit der neuen Single „The Tired“ wird alles ein ein bisschen gemächlicher – und dennoch großartig. Unser Musiktipp!

(mehr …)

leoniden_cover_300dpiLeonidens Debüt-Album ist eine über die Maßen euphorische Angelegenheit geworden, verbindet spielerisch Genres, die meilenweit voneinander entfernt schienen, ist eingängig und komplex zugleich, das Ergebnis von DIY-Spirit und der Kraft des Kollektivs. „Leoniden“ klingt so wie sich eine gute Party anfühlt, oder, einfacher gesagt: schlichtweg atemberaubend. Eine Review.

(mehr …)

i-heart-sharks-klIm Spätsommer 2007 trafen sich drei junge Männer aus drei verschiedenen Ländern im Zwielicht des Berliner Techno Mekkas Berghain und hatten eine Idee. Sie wollten maschinelle Musik mit menschlicher Seele machen und in die Welt schreien, dass Musik die Füße, aber auch gleichzeitig die Gedanken bewegen kann. Aus dieser Idee entstanden I Heart Sharks. Mit ihrem aktuellen Album „Hideaway“ kommen sie im Januar 2017 auf Tour – gewinnt 4×2 Tickets!

(mehr …)

i-heart-sharks-klIm Spätsommer 2007 trafen sich drei junge Männer aus drei verschiedenen Ländern im Zwielicht des Berliner Techno Mekkas Berghain und hatten eine Idee. Sie wollten maschinelle Musik mit menschlicher Seele machen und in die Welt schreien, dass Musik die Füße, aber auch gleichzeitig die Gedanken bewegen kann. Aus dieser Idee entstanden I Heart Sharks. Mit ihrem neuen Album „HIDEAWAY“ (VÖ 11.11.) kommen sie im Januar 2017 auf Tour!

(mehr …)

Lutz RodeLutz Rode (ex-Pickers) schreibt Noir-Indiepop über die Großstadt-Tristesse und arbeitet gegenwärtig an der Produktion des ersten Releases. Seit einem Jahr tauchen seine Songs in der Berliner Szene auf – die wiederum versuchten, seine Musik auch direkt einzuordnen: Von „Anarcho-Romantik“ (B.Z.) über „Storyteller-Pop“ (Radio Fritz) gibt es jedoch noch keine endeutige Klassifizierung seiner Musik.
The Pick präsentiert „High“ in einer exklusiven Videopremiere!

(mehr …)

Südbalkon CoverAls OLSONs Hype 2011 langsam ins Rollen kommt, fragten sich viele woher dieser Junge auf einmal herkommt. Als er 2014 sein Debüt „Ballonherz“ veröffentlichte, war allen klar, hier feilt gerade jemand ein einer großen Karriere. Aktuell arbeitet OLSON an seinem zweiten Album. Bis dahin hat er seine Stimme dem Projekt SÜDBALKON zur Verfügung gestellt. Aus dem Song „Paris“ wurde eine wunderschöne Deep House Produktion. Man möchte nur noch in ein Cabrio steigen und in die Stadt der Liebe fahren. Und im Radio läuft „Paris“. Wir verlosen 3x 1 SÜDBALKON-Fanpaket, das Euch rundum glücklich machen wird!

(mehr …)

Ron PopeEs ist ein echtes Mammutwerk, das Ron Pope da gerade auf die Beine stellt. Zweifellos sein bisher ehrgeizigstes Projekt. Zum einen hat der New Yorker Songwriter ein neues Album aufgenommen – „Ron Pope + The Nighthaws“ ist von Americana-Sounds geprägt und entstand zusammen mit seiner neuen, siebenköpfigen Band. Obendrauf veröffentlicht Pope sein erstes Fotobuch (geknipst von seiner Frau Blair Pope) sowie eine Dokumentation von Filmmacher Kelly Teacher, die neben der Entstehung des Albums auch Popes Werdegang als völlig unabhängiger DIY-Künstler nachzeichnet. Anfang Januar gibts das Album passend zur Tour auch in Deutschland!

(mehr …)