Mit ‘CD Besprechung’ getaggte Beiträge

Nach zwei spannenden Jahren mit TV-Shows, der größten WIRTZ-Tour aller Zeiten, tollen Arenenreisen mit Lindenberg und Naidoo und einem ganzen Sack voller spannender Entwicklungen, ist es nun endlich soweit: Daniel WIRTZ lädt ein in „Die fünfte Dimension“ und präsentiert sein 12-Songs starkes neues Album. Eine Rezension, in der wir auch 3x 1 CD verlosen, um den Musiktipp mit Euch zu teilen!

(mehr …)

Wie kaum eine andere Band vereinen PVRIS in ihrem Sound die Hörgewohnheiten der heutigen Zeit: Dynamische Rocksongs, in die gekonnt Elemente elektronischer Musik verwoben sind und die obendrein mit derart eingängigen Refrains und Hooklines aufwarten, die man schon nach erstem Hören nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Am 25. August erscheint PVRIS‚ neues Album ›All We Know Of Heaven, All We Need Of Hell‹. Eine Review.

(mehr …)

Es war eine der furiosesten Erfolgsgeschichten der jüngeren Vergangenheit: Wie fünf gute Freunde aus Chemnitz 2012 mit ihrem Debütalbum „Mit K“ die komplette Republik aufmischten, das gab einem den Glauben an die anarchische Kraft guter Pop-Erzählungen zurück. Seitdem haben Felix Brummer, Karl Schumann, Till Brummer, Steffen Israel und Max Marschk aka Kraftklub ausverkaufte und umjubelte Tourneen gespielt. Heute erscheint mit „Keine Nacht für Niemand“ Album Nummer 3. Eine Review.

(mehr …)

Wer Musik ernst nimmt, muss sie groß meinen. Der Musiker darf keine Angst haben vor mächtigen Worten, er muss etwas wollen, das bedeutender ist als er selbst, und deshalb ist es auch so richtig, dass Fayzen auf die Frage, wieso er im Alter von 15 Jahren mit der Musik angefangen hat, antwortet: „Ich wollte etwas Wahres machen. Und klar, die Welt verändern wollt’ ich schon auch.“ Am 12. Mai erscheint nun sein zweites Album „Gerne allein“ – eine Review inklusive CD-Verlosung.

(mehr …)

Für ihr zweites Album Every Where Is Some Where“ setzt die heute in L.A. lebende Künstlerin K.Flay nicht nur auf noch mehr Introspektion und persönliche Einblicke, sondern scheut erstmals auch vor politischen Themen nicht zurück. Entstanden ist so eine LP, die das emotionale Durcheinander und die Ängste, die diese Ära auszeichnen, auf ganz persönliche Art beleuchtet, dabei aber insgesamt doch auf Zuversicht und eine positive Grundstimmung setzt. Eine Review.

(mehr …)

review-van-holzen-anomalie-voe-03-03-2017Anomalie“ – kein Begriff könnte den eigensinnigen Sound des süddeutschen Newcomer-Trios so perfekt umschreiben, wie der Titel, den VAN HOLZEN für ihr Debüt-Album gewählt haben. Die Band widersetzt sich mit ihrem aufs Wesentliche reduzierten und sofort packenden Oldschool-meets-Newschool-Mix allen bisher da gewesenen Normen und Formen. Eine Review.

(mehr …)

balbina-fragen-ueber-fragen-voe-17-02-2017»Warum lassen Maiglöckchen den Kopf hängen? Warum bin ich nur immer so müde, was hält mich an – was hält mich am Leben und warum?« Die Liedermacherin Balbina stellt sich auf ihrer neuen Langspielplatte einen Katalog an Fragen und nimmt uns mit auf eine Forschungsreise nach Antworten. Balbina tastet sich pragmatisch an Rätsel heran, die ihr alltäglich begegnen. Forscht mit Worten, sucht die Antworten auf ihre Fragen in den Fragen selbst. Eine Review zur neuen Platte »Fragen über Fragen«, die gehört werden muss.

(mehr …)

finn-wie-weit-voe-10-02-2017-verlosungFINN kommt aus dem Norden. Vom Dorf, wie er es selbst sagt. Da wo sich nie etwas ändert und der Marktplatz das Zentrum der Welt bildet. Dort ist er in einer bunten, lauten, immer Musik machenden Familie groß geworden. Oma, Vater, Geschwister – alle haben irgendein Instrument gespielt und immer etwas gesungen, vom Volkslied bis zu Motown Classics. Am 10. Februar veröffentlicht der Wahl-Berliner mit „Wie weit“ sein Debüt. Unser Albumtipp für diese Woche – eine Rezension.

(mehr …)

ragnbone-man-human-voe-10-02-2017-reviewWas für ein Karrierestart: gleich mit seiner Debütsingle „Human“ gelang dem britischen Sänger und Songwriter Rag’n’Bone Man sowohl der Sprung auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Single-Charts als auch der Airplay-Charts. Doch damit nicht genug: in der deutschen iTunes- und Shazam-Hitliste kletterte der Song des jungen Briten ebenfalls bis an die Spitze. Am Freitag erscheint endlich sein Debüt-Album, das natürlich den gleichen Namen trägt: „Human“. Eine Review.

(mehr …)

coverFünf Teenager aus Byron Bay, New South Wales, Australien, versuchten sich in verschiedenen Bands unterschiedlichster Couleur, bevor sie in ihrem letzten Highschool-Jahr als Parcels zusammenfanden. Patrick Hetherington, Louie Swain, Noah Hill, Anatole Serret und Jules Crommelin, allesamt langhaarige entspannte Typen, besinnen sich gerne auf die etwas aus der Mode gekommenen Jam Session als Katalysator für ihre Songs und scheuen sich keinesfalls, allen ihren musikalischen Einflüssen Raum zu geben. Eine EP-Review.

(mehr …)