Review: MORITZ LEY – EMOTIONALE AMNESIE (EP)

Veröffentlicht: September 18, 2022 in Musik, Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

moritz ley - foto 3 © ann-kathrin müllerWer unseren Blog aufmerksam verfolgt, wird Moritz Ley schon kennen, denn seit Mai 2021 empfehlen wir ihn bereits – jetzt ist mit „Emotionale Amnesie“ endlich seine DebütEP erschienen. Eine Review mit Chill-out- und Feelgood-Garantie.

Moritz Ley spielt Gitarre und schreibt Songs. Und er will nur 0,00001€ pro Stream dafür haben. Nach den letzten Single-Auskopplungen „Du fehlst mir“ und „High“ veröffentlicht der Sänger aus Hamburg nun seine Debüt-EP „Emotionale Amnesie“ .

Zwischen gesungener Poesie und tanzbarem Synth-Pop erzeugt Moritz Ley auf dieser Platte einen atmosphärischen Klang, der zum Tagträumen einlädt. Die Texte sind ehrlich. Der Klang ist mal groovy, mal reduziert und lässt Luft zum Atmen. Moritz Ley vereint eine warme Stimme mit frechen Gitarren und nostalgischen Synthesizern, die der Musik gleichzeitig eine unheimliche Dramatik vermitteln und doch Leichtigkeit einhauchen können.

Seit zwei Jahren lebt Moritz Ley für das Musikstudium in Osnabrück und schreibt und produziert an den sieben Songs für seine Debüt-EP. Der Titel „Emotionale Amnesie“ stammt aus dem Song „Fenster“ und verarbeitet das Abstumpfen der eigenen Gefühlswelt durch die Isolation in der Corona-PandemieMoritz Ley serviert aber auch leichtere Kost auf seiner EP: In „Bei mir“ singt er über die Mischung aus innerer Harmonie und Fernweh, eine Balance aus Zufriedenheit und Tatendrang.



Eine EP, die die deutsche Indie-Pop-Landschaft ganz schön aufwühlt – und einen ganz speziellen Vibe reinbringt. Dass diese EP in den Spätsommer aka Frühherbst gehört, ist vollkommen klar: Post-Summer-Depression ( „Bei mir“ ) kombiniert mit herbstlicher Tristesse ( „Fenster“ ), zwischendurch getragen von sommerlichen Klängen und Feelings ( „High“ ). Ob man nun bei Kerzenlicht oder Mondschein auf der Couch liegt und nachdenkt, einfach easy abhängt oder auch mal ’n bisschen tanzt oder mit dem Bike durch die Nacht cruist ( „Droge“ ) – völlig egal, denn alles fällt zu diesen Songs irgendwie leicht, sogar wenns schwer ist. Tristesse crasht Feelgood auf „Emotionale Amnesie“ oder umgekehrt, gehört hier einfach zusammen und funktioniert nicht ohneeinander. Like I said: Ist eine richtig gute EP zum Abschalten ( „Ehrlich sein“ ), Aufdrehen ( „Droge“ ) oder zum Sein ( „Alles gut“ ). Alle Gefühle haben bei Moritz Ley ihre Berechtigung – und das fühlt sich gut an, weils echt ist.

Moritz Ley live 2022:
23.09. Detmold Kaiserkeller
01.10. Geesthacht Most Wanted Burger
13.10. Hamburg Grüner Jäger
21.10. Hannover KiezKultur Festival
22.10. Hannover Safran’s Bar
>> Tickets kaufen!





Für Fans von …
Ottolien, Trille, Paul Gerlinger


Fotocredit: Ann-Kathrin Müller

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..