Musiktipp + EP-Ankündigung: STILL TALK

Veröffentlicht: Dezember 15, 2021 in Musik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Still Talk aus Köln machen Pop, Punk, Indie, Emo, Alternative – ja was denn nun eigentlich? Am Ende ist auch das völlig egal, wenn die Songs einfach berühren – und das ist definitiv so; die neue Single „Nothing“ ist eine Piano-Ballade zum Dahinschmelzen. Musiktipp!

Drei Songs, drei völlig verschiedene Sounds: Mit „Nothing“ kündigt die Kölner Band Still Talk ihre Debüt-EP „A Short Collection of Songs About How Easily I’m Distracted“ für den 9. Februar 2022 auf hithome an. Nach dem eingängigen „Veronica“ und dem Pop-Punk-Banger „Dreaming“ folgt nun eine eindringliche Piano-Ballade. Nothing“ ist intim und nur ein kleines bisschen kitschig!

„Nothing handelt vom Verlust des Selbstwerts, von der völligen Selbstaufopferung für jemand anderen und von der Angst, diesen Verlust erneut zu erleben!“

, erzählt Sängerin Tanja Kührer. Das reicht vom miesen Gefühl geghostet zu werden („We’re names on screens/ but lately left abandoned in the pocket of your jeans„) über die Einsamkeit trotz warmer Worte („But then again I wake up alone/ In the middle of the night/ Freezing cold„) und mündet in der beängstigenden Erkennt „I am nothing/ you are everything“ . Die EPA Short Collection Of Songs About How Easily I’m Distracted“ enthält insgesamt 7 Songs. Bisher bereits ausgekoppelt wurden „Veronica“ und „Dreaming“ – und jetzt eben das extrem berührende „Nothing“ , das unter die Haut geht und Still Talk noch einmal von einer komplett anderen Seite zeigt (und das, obwohl der erste Song erst vor wenigen Monaten erschien) – denn das hier ist mehr als nur verdammt guter Indie-Pop-Punk (mit zwischendurch 2000er Emo-Attitüde), der ins Ohr geht; das ist vor allem in Tiefe beständig und ein Potpurri an Feelings, Erlebnissen und Gedanken, die aufzeigen, wie unterschiedlich die Wahrnehmung sein kann. Hell yeah, wir sind ready für Still Talks Debüt-EP!







Für Fans von …
Pale Waves, Paramore, My Ugly Clementine


Fotocredit: David Schweikart

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..