KID DAD veröffentlichen mit „Bloom“ morgen ihre neue EP und bringen Farbe in die vorherrschende Tristesse. Musiktipp zum Wochenende – wir verlosen 2x 1 EP!

Da braucht man nicht lang drumherumreden: Die letzten 18 Monate waren frustrierend, in vielerlei Hinsicht. Im Falle von KID DAD war das alles einfach nur ärgerlich. Im Pandemiesommer™ 2020 veröffentlichen sie ihr Debütalbum „In A Box“ , eigentlich ein großer Wurf, an dem sie jahrelang gewerkelt hatten. Die Presse ist begeistert, die Fans sind begeistert, und das nicht nur in Deutschland,sondern auch international. Doch natürlich kann die Band aus Paderborn fast keine Shows dazu spielen. Eigentlich holt man sich als Musiker dort auf der Bühne die Energie zurück, die man monatelang im Studio investieren musste. Doch dieses Batterieaufladen muss noch warten, und KID DAD nutzten das entstandene Vakuum, um sofort neue Songs zu schreiben. Was für ein Glück! Die Tracks auf der EP „Bloom“ , die keine anderthalb Jahre nach dem Debüt erscheint, klingen als wären gleich mehrere Knoten bei Marius Vieth, Joshua Meinert, Max Zdunek und Michael Reihle geplatzt:

„Bloom ist unser Epochenwechsel – von Surrealismus hin zur Pop-Art. Bloom ist der Schritt zum Unverschleierten und weg vom Verkopften!“

Auf „In A Box“ entwickelten sie sich vom Grunge zu „Alles-Wollern“ – und mit „Bloom“ werden sie dann auch bald zu Alles-Könnern -Selten war die Evolution einer hiesigen Band spannender zu beobachten.



Bloom“ ist eine dieser Pflanzen, die ein Leben lang halten, obwohl sie zwischendurch kurz die Köpfe hängen lassen, Blätter verlieren, verdursten und austrocknen, manchmal überwässert werden und dann doch wieder b(l)oomen – wie das blühende Leben. Mit ihrer EP erzählen KID DAD fünf unterschiedliche Geschichten – fünf verschiedene Blumen, fünf diverse Farben, fünf konträre Gefühle; und doch treffen sich die Songs in der Mitte im emotionalen Indie-Sound, der mal gängig(er) und mal brachial(er) klingen kann. Die Leidenschaft hinter dem KID DAD-Sound ist immens – und das hört man in jeder noch so kleinen Instrumentierung raus. Allein schon, wie sich die Stimme von Sänger Marius Vieth (hier könnt Ihr unser Interview mit KID DAD nochmal nachlesen) wie ein Seidenschal um die Tracks hüllt – melancholisch, emotional, selbstbewusst-introvertiert, kraftvoll, aussagekräftig, wandelbar und voller Farbe.  

Bloom“ ist ein Strauß aus fünf ganz unterschiedlichen Blumen, die in den verschiedensten Farben aufblühen – deshalb lohnt eine genaue Betrachtung jedes einzelnen Stücks. Und wir sind uns sicher, dass man im Laufe der Zeit unterschiedliche Lieblingstracks der EP haben wird, da sie mit dem eigenen Gefühls- und Gemütszustand einhergehen. Farbe vs. Tristesse, das ewige Hin und Her. Wir suhlen uns jetzt eine Runde im Bett, verarbeiten Weltschmerz, lassen den Emotionen freien Lauf – und hoffen, dass wir morgen wieder aus der Gedankenruine voller Tränen einen Tanzpalast mit Konfetti machen; that’s what Indie Bedroom Pop is all about, isn’t it?



VERLOSUNG
Gewinnt 2x 1 EP:
KID DAD – „Bloom

Mailt uns einfach bis zum 19.12.2021, 23:59 Uhr unter dem Betreff “KID DAD EP” an win(at)the-pick.de und gebt bitte Eure vollständige Anschrift an und schreibt uns doch bitte, warum ‚Bloom‘ von KID DAD nicht in Eurer Sammlung fehlen darf. Unvollständige Mails und Mehrfacheinsendungen können wir leider nicht berücksichtigen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. ++ Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie (bzw. des Lockdowns) wird sich der Versand voraussichtlich verzögern, da die Labels aktuell nicht in die Büros dürfen. Wir bitten um Verständnis!
Viel Glück!





Für Fans von …
Blackout Problems, Leoniden, the deadnotes


Fotocredit: Fleet Union

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.