SAGURU 3_credit_Thess RivaSaguru veröffentlicht heute seine DebütEPIn Limbo“ – und wir liefern Euch das perfekte Ambiente, sie zu hören – und wagen einen Ben-Howard-Vergleich. True. Musiktipp zum Wochenende!

In Limbo” ist die Debüt-EP von Saguru. Wie der Titel vermuten lässt, geht es um Gefühle der Ungewissheit. Coming of Age, Erwachsen werden, eine offene Zukunft. Saguru verarbeitet auf In Limbo” persönliche Erfahrungen: das Verlassen des Elternhauses ohne richtig irgendwo anzukommen, Jahre in der Schwebe ohne wirkliches Zuhause, Selbstzweifel. Saguru hinterfragt seinen Lebensweg, schaut dabei jedoch immer nach vorne und arbeitet kontinuierlich an seinen Träumen. Für Saguru ist es wichtig kein Gefühl der Trauer oder der Resignation zu vermitteln – sondern stets ein Gefühl des Aufbruchs und der Blick nach Vorne. Auch musikalisch verlässt er auf “In Limbo” mehr und mehr seine Comfort Zone. Weg vom klassischen Singer-Songwriter bedient er sich dem modernen Songwriting und immer mehr elektronischen und experimentellen Elementen.



Denn neben den klassischen Singer-Songwriter-Songs, die Dich an die Hand nehmen und durch die Dunkelheit ins Licht führen ( „About You“ ), bietet diese wunderschöne EP auch Lieder, die Dir den Mut geben, Dich selbst zu finden und Dich aus eigener Kraft anzutreiben: Complementary Colours“ (das ist übrigens unser Track Of The Day) erinnert in ein wenig minimalistischerer und nicht ganz so düsterer Form an die größten Songs von Ben Howard. Und das, liebe friends, ist eigentlich alles, was wir zu „In Limbo“ sagen möchten, denn es wird höchste Zeit, dass Ihr Euch gleich irgendwo einkuschelt, vielleicht eine Kerze anzündet, mit Blick zum Fenster in den Himmel hinaus und die düstere Dunkelheit genießt -zwischendurch auch mit geschlossenen Augen den Kerzenduft inhaliert- und Euch vor allem von der Melancholie Sagurus umarmen und in die Ferne tragen lasst – weit, weit, wirklich weit weg, von den Gedanken, mit denen Ihr gerade seid, irgendwo zu den stars above, an der Milchstraße entlang, gen full moon.

Eine wunderschöne erste EP, die unbedingt gehört werden sollte: Hi Saguru! ❤





Für Fans von …
Telquist, Ben Howard, Charlie Cunningham


Fotocredit: Thess Riva

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..