Review: TRÜMMER

Veröffentlicht: September 16, 2021 in Musik, Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Trümmer veröffentlichen nach fünf Jahren endlich ein neues Album – ihr drittes. Wegweisend? Ja. „Früher war gestern“ ist vielleicht Trümmers beste Platte. Eine Album Review.

Es tut gut, Trümmer wiederzuhaben. Fünf Jahre nach ihrem zweiten Album „Interzone“ erscheint morgen ihr drittes Album „Früher war gestern“. Schon die Vorabsingles „Wann wenn nicht“ und „Aus Prinzip gegen das Prinzip“ machte eines deutlich: Trümmer haben immer noch was zu sagen. Und sie haben Bock – das fühlt man!

Trümmer waren nie so richtig in Reih und Glied – schon allein der Bandname zeigt, dass hier vielmehr die Wahrheit in den Fokus rückt; rücken muss – nichts beschönigt wird. Genau das zeigt sich im Sound und in der Lyrik (auf die der Fokus gelegt werden sollte), dieser rote Faden zieht sich natürlich auch durch das neue Album – undFrüher war gestern“ könnte nicht besser (oder schlechter?) in die Schnelllebigkeit passen. Mit „Aus Prinzip gegen das Prinzip“ bringen Trümmer einen Wake-Up-Call für die Generation Y (und vermutlich auch sich selbst) – und kritisieren den gesellschaftlichen Druck, immer der/die/das Beste sein zu müssen: So krass, dass man in jeder noch so tristen Zeile ein wenig Euphorie fühlt und direkt aufbrechen möchte, obwohl man vielleicht gerade gelähmt ist. Ziemlich emotional und epochenmäßig wohl am ehesten im „Sturm & Drang“ angesiedelt – „Sturm & Drang“ der Neuzeit: Aus Prinzip gegen das Prinzip eben. Besser könnte man es kaum beschreiben.

Überhaupt wird hier textlich die Gesellschaft in den Vordergrund gerückt, wie auch „Weißt Du noch“ bestens aufzeigt – ein Song, der soundtechnisch gewaltig ist und trotzdem (oder gerade deshalb) Frontmann Paul Pötsch mit seinem Zartreibeisen noch intensiver präsentiert – alles klingt so unglaublich ausgefeilt, als wäre das ein Lebenswerk. Doch vielleicht ist „Früher war gestern“ einfach Trümmers Paradealbum? Aber genau das sagt man doch: Das dritte Album einer Band ist wegweisend und zeigt, wer sie wirklich sind. Wir wissen schon länger, aber jetzt bestätigt: Trümmer sind eine der besten aufstrebenden Bands, die wir hier je haben werden. Tristesse wirkt Wunder, weil sie wahrhaftig ist. Das lernen wir in (fast) jedem Trümmer-Song. Hier fühlt man, dass jeder noch so kleine Beat, jedes Wort, jeder Hauch der Pötsch-Stimme exakt bewusst eingesetzt wird, um genau das zu untermauern, was sie sagen möchten.

Und das ist es eben: „Alles was heute noch ist, wird morgen schon nicht mehr sein“ beklagen sie auf „Der Regen“ (einem der lyrisch stärksten Song der Platte) – doch diese Angst können wir Euch nehmen, denn: Früher war gestern“ von Trümmer werden wir auch in zehn Jahren noch so hören, als sei früher gestern gewesen. Ein zeitloses Album, das an The Strokes, Rio Reiser, Yeah Yeah Yeahs, Tomte oder Fontaines D.C. erinnert – aber eben vor allem zu 100% Trümmer ist. Heißt im Umkehrschluss: Sing-a-long-Fans werden hier unglücklich sein, aber Lyrik-Freund*innen werden sich schlagartig verlieben, vom ersten bis zum letzten Song abgeholt werden – und Inspiration finden.

Textlich und stimmlich geht hier alles Hand in Hand, wie eine komplette Einheit. Trümmer sprechen aus der Seele und liefern mit ihrem Drittling das perfekte Album für den Herbst – Emotionen pur und so zeigen Trümmer, wie verletzlich sie lyrisch auch sein können (und wollen): „Ich hab beschlossen, dass ich schwach sein darf!“ – ein Satz, bei dem sich wohl jeder Millenial verstanden fühlen wird. Das, was Trümmer besingen, ist vergänglich, aber eben auch voller Hoffnung. Ein Kampf zwischen Nähe und Weite, Kopf und Bauch, Ruhe und Sturm, Vergeben und Vergessen bei dem die Realität überwiegt. Die Wirklichkeit aus den tiefsten Empfindungen der Band Trümmer. Zerreißend echt. Musikalisch perfekt. Wir freuen uns schon jetzt darauf, dieses Album in 10, 20, 30 Jahren erneut zu hören. 

Früher war gestern“ von Trümmer erscheint am 17.09.2021 via [PIAS] / Rough Trade!


>> FRÜHER WAR GESTERN von TRÜMMER kaufen!

>> FRÜHER WAR GESTERN von TRÜMMER kaufen!


ANSPIELTIPPS FÜR DEN ERSTEN EINDRUCK
AUS PRINZIP GEGEN DAS PRINZIP//
WEISST DU NOCH//
DER REGEN//
DRAUSSEN VOR DER TÜR//
KINTSUGI//
ZWISCHEN HAMBURG & BERLIN//

>> FRÜHER WAR GESTERN von TRÜMMER kaufen!



Fotocredits: Tim Erdmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.