Musiktipp: LISAHOLIC

Veröffentlicht: Mai 19, 2021 in Musik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , ,

Wumms. Heute hauen wir Euch Lisaholic um die Ohren: Eine DIYKünstlerin, die richtig große Nummern raushaut – Rap, Techno, Dub, Trap, alles. Uff. So gut! Checkt Lisaholic und ihren neuen Track „Asche“ .

Bereits seit 2016 produziert Lisaholic leidenschaftlich tanzbare Songs auf Grundlage ihrer Stimme. In den vergangenen Jahren hat sie sich nicht nur aufgrund ihrer Rapskillz einen Namen auf zahlreichen (Festival-)Bühnen gemacht, sondern auch durch ihre beeindruckenden Fähigkeiten im Umgang mit Loopmaschinen und Beatboxing. Lisaholics Sound oszilliert dabei zwischen Techno, Drum&Bass, Dupstep, HipHop und Trap, wird jedoch immer zusammengehalten von dem wichtigsten Instrument in ihrer Musik: Ihrer Stimme.

Was bleibt eigentlich vom Leben übrig außer „Asche“ ? Dieser Frage widmet sich die Wahlberlinerin Lisaholic in ihrer neuen Single „Asche“ , die heute erschienen ist. Es handelt sich dabei um die erste Singleauskopplung der gleichnamigen EP, die am 15. Juli Release feiert. Lisaholic leitet damit eine neue Episode ihrer musikalischen Karriere ein: Bei „Asche“ handelt es sich um die erste Produktion der Münchner Künstlerin, bei der die Beats in Eigenregie und komplett digital produziert wurden, statt – wie sonst für Lisaholic üblich – live von der Loopmaschiene aufgenommen.



Getarnt als eingängige Elektro-Pop-Nummer ( „Bisschen verbraucht, aber mein Sound geht unter die Haut“ ), liefert Lisaholic mit „Asche“ einen Track, der in erster Linie zum Tanzen anregt, jedoch ebenso von einer inhaltlichen Tiefe geprägt ist. Denn ehrlich, was bleibt eigentlich vom Leben übrig, außer „Asche“ ? Doch diese philosophische Frage heißt lang nicht, dass Lisaholic im Gestern verhaftet sein oder der Vergangenheit hinterhertrauern will. Stattdessen plädiert sie dafür, das eigene Leben selbst in die Hand zu nehmen, denn auch „Asche ist fruchtbar“ und kann Positives hervorbringen. Passend zur selbstreflektierten und empowernden Hook „Wer lebt mein Leben, wenn ich es nicht mache“ , sieht man Lisaholic im Musikvideo befreit und ungeniert durch die Straßen Berlins streifend.

Lisaholic steht stellvertretend für Liveloops und überzeugende Beats wie kaum eine andere Künstlerin in der lokalen Szene. Was einst mit Loopstation, der eigenen Stimme und einem einfachen Mikrofon begann, perfektioniert Lisaholic heute – nicht nur auf Tracks wie „Asche“ . Mittlerweile sind Synthesizer und diverse Effektgeräte zur Loopstation hinzugekommen und zeigen, was für eine musikalische Allrounderin Lisaholic ist – und das auch noch in Personalunion. Auch inhaltlich weiß Lisaholic an den richtigen Stellen anzusetzen und thematisiert in ihrer Musik die Ups und Downs des Lebens, wie auf der EP „Asche“ zu hören sein wird.




Für Fans von …
Sookee, Babsi Tollwut, Taby Pilgrim


Fotocredit: Kristina Kast

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.