Musiktipp: SARAH CONNOR

Veröffentlicht: Mai 17, 2021 in Musik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

Diese Frau und ihr Team haben ein Hit-Händchen, wenn man so will: „Alles in mir will zu Dir“ von Sarah Connor ist der absolute Ohrwurm für die tristen Tage. Catchy Pop von höchster Qualität. Tanzt mal mit Sarah Connor, geht direkt los.

Nach der Erfolgssingle „Bye Bye“ ua. Top10 Airplay Charts, mit der Sarah Connor einen absoluten Nerv der Zeit getroffen hat, folgt nun mit „Alles in mir will zu Dir“ der zweite von 6 neuen Songs der Re-Edition des “Herz Kraft Werke” Albums, das am 21. Mai erscheint. Nach all der Schwere der vergangenen Monate, ist es Zeit für etwas Leichtigkeit und um den Song mit Sarah Connors eigenen Worten zu beschreiben:

„ „Die Wunde ist der Ort an dem das Licht in Dich eintritt“ ist ein Zitat des persischen Dichters Muhammad Rumi, das ich vor einiger Zeit gelesen habe und das mir immer wieder in Gedanken begegnet ist, wenn alte Narben sich gemeldet haben. Und dann habe ich es umgedreht. Denn auch sich zu verlieben kann bedeuten, dass Licht auf die schönste oder schmerzhafteste Weise in Deine Wunden fällt. Ich habe Rumis Bild für das Gefühl des Sich-Verliebens benutzt und mir eine Geschichte dazu ausgedacht. Musikalisch hatte ich in der Zeit der vielen Spaziergänge häufig 80er Jahre Playlisten im Ohr. Ich wollte einen aggressiven, sexy Song, der Lust auf Tanzen macht. Und ich wollte ein Gitarrensolo. Mein lieber Freund und multitalentierter Produzent Nicholas Rebscher hat mich verstanden und den Vibe grandios umgesetzt, wie ich finde. “



Alles in mir will zu Dir“ geht direkt los. Sekunde 1 und Du bist mitten im Geschehen – Sarah Connor liefert mit dem Song DEN nächsten Pop-Hit. Du wirst sofort abgeholt, bist direkt in der Party und hast ein klares Bild vor Augen. Jeder weitere Ton, jedes weitere Wort zieht Sich immer tiefer rein, Du wirst gierig und bekommst nicht genug. Eine instrumentale Bridge umschließt das „Alles in mir will zu Dir , bevor Du nach dem ersten Refrain nochmal weitergehst und plötzlich vollkommen durchgenommen da stehst – und dann gibt es noch die dritte Strophe, die nochmal einen draufsetzt – und am Ende liefert Rebscher das Gitarrensolo, das ein bisschen gegen Neuzeit-Pop geht, aber diesen Track genau deshalb so besonders macht, denn seien wir mal ehrlich: Sarah Connor ist die Pop-Queen des Landes und immer für Überraschungen gut, obwohl sie sich treu bleibt.


Für Fans von …
Madeline Juno, LEA, Ina Müller


Fotocredit: Nina Kuhn/ Universal Music

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.