Newcomer-Tipp: CHRIS RECKWARDT

Veröffentlicht: Dezember 16, 2020 in Musik
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Singer/Songwriter*innen gibt es wie Sand am Meer, doch wir wollen immer wieder Newcomern eine Chance geben, im großen Ganzen mitzumischen und so stellen wir Euch heute Chris Reckwardt vor: Newcomer-Tipp!

Irgendwo zwischen Großstadtliebe und Heimatverbundenheit, zwischen den großen Fragen des Lebens und der Dankbarkeit für die scheinbar kleinen Dinge findet die Musik des 29 Jahren alten Wahl-Ludwigsburgers statt. Schon seit Chris Reckwardt denken kann, sind Melodien und Harmonien stete Begleiter – ob als kleiner Knirps und größter Fan bei den Bandproben seines Vaters oder später mit leicht verstimmter Gitarre bei den ersten Gehversuchen mit eigenen Songs. Eingängig, prägnant, tiefgründig und ehrlich: Chris Reckwardt bedient alles. Nachdem der Singer/Songwriter mit Indie-Hauch bereits mit seiner ersten Single „Mit jedem Schritt“ (70.000+ Streams) schon einige Fans gewinnen konnte, geht er nun mit „Ticket nach Nirgendwo“ an den Start.



Chris Reckwardts aktueller Song „Ticket nach Nirgendwo“ ist in keiner Weise die Huldigung von Ziellosigkeit, sondern viel mehr Ausdruck seines Bewegungsdrangs und dem Wunsch nicht stehen zu bleiben. Bezeichnend dafür ist vor allem die sich immer wiederholende Zeile „nur wer geht, kommt an“ , die auch stellvertretend für eines seiner Lebensmottos „der Weg ist das Ziel“ steht. Ein bisschen Mainstream-Pop mit simplen Zeilen, die hängen bleiben – ein paar Chöre dazu und schon steht der Song, in dem sich viele Träumer*innen wiedererkennen werden und der sofort im Radio zwischen Forster und Co. laufen könnte. Da ginge auf jeden Fall noch mehr, doch um auf den Zug aufzuspringen und kennengelernt zu werden, ist „Ticket nach Nirgendwo“ ein gelungener Einstieg.

Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann, einem Lehramtsstudium, mehrjährigen Auslandsaufenthalten (Kanada und England) sowie dem Studium zum Sozialarbeiter, gibt es mehr als genug, wovon Chris Reckwardt erzählen und vor allem singen kann. Neben den Inhalten und den eingängigen Melodien, ist es vor allem die Stimme des 29-jährigen Wahl-Ludwigsburgers, die hängen bleibt. Man darf gespannt sein, was da noch kommt.


Für Fans von …
Batomae, Lukas Droese, Benne


(c) Chris Reckwardt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..