Kein Mainstream, keine Weichspülerware: MOA sorgt mit „neue wege“ wieder für einen ganz spannenden Track, der ein weiterer Appetizer für sein Debüt-Albuman/aus“ ist – die exklusive Videopremiere zum Song gibt es jetzt bei The Pick!

Darf Deutsch Pop noch aufgeregt und ungebügelt sein? MOA liefert die Antwort: unbedingt! Mit seinen Songs begibt sich der in Kassel geborene Musiker in die Tiefen der Popmusik. Popmusik, die sich weder den Regeln des Mainstreams noch des Indie-Pops beugt; die sich damit fernab von Normen des Deutsch-Pops positioniert und bewusst den Kampf der Genres verweigert. MOA ist mit seinen Songs Vermittler zwischen vermeintlich Unvereinbarem – und dadurch Rebell.

Mit 16 begann MOA, eigene Songs zu schreiben, mit 18 spielte erbereits eigene Clubkonzerte und als Support von Künstlern wie Namika, Bengio und Frida Gold, sah Menschenmassen von Festivalbühnen aus, war auf der Suche und fand schlussendlich seinen ganz eigenen Stil. MOA ist Künstler und Entertainer, klingt nach Clueso, Franz Ferdinand und Arctic Monkeys. Er verbindet scheinbare Gegensätze aus deren Kombination unabdingbar etwas ganz Eigenes wird: „an/aus“ ist das musikalische Ergebnis eines jahrelangen inneren Identitätskampfes zwischen dem Druck des Mainstreams und dem Willen zu unbedingter Individualität und befreit sich damit von eben jenen Definitionen. 

Das Musikvideo zum brandneuen Track „neue wege“ zeigt den Aufnahmeprozess des Albums „an/aus“ in den legendären PowerPlay Studios – in denen schon Künstler*innen wie Lady Gaga, Prince und Lenny Kravitz ihre Songs aufgenommen haben. MOAs Sound ist rough, richtig kantig und völlig unangepasst. Kein Schema F, wie wir es sonst im Indie-Pop kennen – MOA zeigt sich selbst und sein Debüt „an/aus“ ist nicht nur Sinnbild für seine musikalische Bandbreite, sondern auch für seinen persönlichen Werdegang. Übrigens: Das Album kann hier bereits vorbestellt werden, hier gibt es alle bisher veröffentlichten Songs zu hören.


EXKLUSIVE VIDEOPREMIERE
MOA – „neue wege“ 


Fotocredit: Sarah Pernt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.