|| EXKLUSIVE VIDEOPREMIERE: „White Wine“ – DOTE (Indie-Pop aus Essen)

Veröffentlicht: November 29, 2018 in Musik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

Indie. Weißer Wein. Zwei Dinge, die optimal zusammenpassen und in einen perfekten Zustand versetzen. Das können DOTE aus dem Ruhrgebiet mit ihrer aktuellen Single „White Wine“ – das Musikvideo zum Song feiert nun exklusive Premiere bei The Pick!

Die Nacht ist ein sadistischer Freund. Gibt man ihr den kleinen Finger, nimmt sie gleich die ganze Hand, aber sie drückt sie so zärtlich, dass ihre Zerrissenheit wie eine freundliche Einladung wirkt. 6 Uhr morgens. Oder noch nachts? Fremder Schweiß. Rausch. Gefühle wegtrinken. Die Beine verlieren ihre Kraft. Dann steht sie dort. Dann steht er dort? Der Blick zieht sich breit, zerteilt sich wie ein kaputtes Kaleidoskop. Wann – verdammt – wann kommt der nächste Bus nach Hause?

Die Essener Indie-Band DOTE zeigt mit ihrer neuen Single „White Wine“ wie der Sog eines Abends manchmal Menschen verwandelt, in einen Charakter, den es tagsüber nicht gibt, vielleicht mit der Morgendämmerung nie mehr geben wird. Geprägt von einer Erfahrung mit einer Drag-Queen in einer tosenden Nacht, singt Sänger Lukas über einen Clubbesuch, in dem sich auch die eigenen Grenzen verschieben. Es geht um Verwunderung, die sich in Akzeptanz auflöst. Um unbekannte Nähe. Und um zu viel Wein. Das Ergebnis ist ein Stück, in dem es der Band gelingt, einen Schrei gegen konventionelle Rollenbilder und Vorverurteilung ganz gelassen zu einem Ohrwurm zu kultivieren. 


EXKLUSIVE VIDEOPREMIERE
DOTE – „White Wine


Mit „White Wine” werden DOTE auch musikalisch unaufgeregter. Allerdings kaum weniger spannend. Klangen die ersten beiden EPs dieser vier Jungs, alle Anfang 20, alle gerade erst ins echte Leben geworfen, noch wie eine Hommage an gute alte Tage des Indie-Rocks, schmiegt sich der neue Sound nun in eine Lücke, irgendwo zwischen 80er-Synthesizer und herrlich überreizten Gitarren-Momenten. Ohne jemals das Prädikat “Pop” prätentiös groß zwischen die Zeilen zu schreiben. Alles wird tanzbarer, gleichzeitig aber durchdachter. Der Startpunkt eines Weges, an dessen Ende die Band nach “north” und “Centre Court” (unsere Review gibts hier) die dritte, vierstückige EP im Frühjahr des kommenden Jahres zeigen will. Auch live. 

Auf zahlreichen Festivalauftritten, etwa beim Pfingst Open Air Werden, dem Eselrock, der c/o pop in Köln oder auch ihrer ersten eigenen England-Tour Ende 2017, zeigten DOTE bereits, wie mitreißend schön die Energie ihrer Songs aus wummernden Verstärken für ein Publikum sein kann. Anfang Januar werden DOTE für zwei Konzerte die überregional bekannte Band Matija aus München als Support auf ihrer Tour begleiten – am 23.01. im Lux in Hannover, am 25.01. als Heimspiel im Hotel Shanghai Essen!

DOTE sind Jonah (Vocals, Gitarre, Synthies, Programming), Moritz (Gitarre, Synthies, Rhodes), Niclas (Bass) und Lukas (Vocals, Drums, Percussion, Samples). Kennengelernt im Schulchor des Gymnasiums und dann Ende 2015 als Band zusammengefunden. Seitdem singen sie über Zungenküsse, Zigaretten, Abgründe und die Apropos ihrer Generation. Und das sollte man sich unbedingt auf die Playlist packen – denn DOTE sind das, was man als die optimale Symbiose auf Generation Y, Pop-Attütide, feschen UK-Indie-Vibes und Zukunftsmusik betiteln könnte. Besser schon heute feiern, statt morgen mit dem Mainstream zu schwimmen!

Und jetzt: Dance to DOTE!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.