|| EXKLUSIVE VIDEOPREMIERE: „Last Dance“ – SIMON ALEXANDER (Indie-Pop)

Veröffentlicht: September 26, 2018 in Musik
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Wer dachte, dass die Hymnen für den Sommer schon vorbei sind oder die für den nächsten Frühling noch nicht in den Startlöchern stehen, der hat sich getäuscht, denn Simon Alexander präsentiert mit „Last Dance“ den perfekten und vor allem zeitlosen Pop-Song – seht die exklusive Videopremiere jetzt bei The Pick!

Nachdem Simon Alexander seine Debüt-EP Won’t Be Found“ (2017) und diesen Frühling die Single „Slide“ veröffentlichte, meldet sich der schwedische Songwriter nun mit seinem brandneuen Song „Last Dancezurück. Simon Alexanders Stil erinnert an eine moderne Indie-Folk-Pop-Symbiose aus Neuzeit-Ikonen wie Matt Corby, Stu Larsen oder Hamilton Leithauser sowie Legenden á la Jeff Buckley und Neil Young. Die Single hat am 31. August das Licht der Welt erblickt – heute feiert das dazugehörige Musikvideo exklusive Premiere bei The Pick!


EXKLUSIVE VIDEOPREMIERE
Simon Alexander – „Last Dance


Der Song ist eine Hymne für all diejenigen, die versuchen, aus ihrer Komfortzone auszubrechen und diesen einen Tanz vollziehen wollen, der vor ihnen liegt – ein Tanz voller Gefühle, Emotionen und Freude. Simon Alexander gelingt mit „Last Dance“ ein perfekter Pop-Song, der noch Jahre überleben wird; und er schafft eine Symbiose aus Erinnerungen an lauwarme Sommernächte und Vorfreude auf den kuscheligen Herbstwinter – lockt gleichzeitig aber auch Ungeduld auf den nächsten Frühling an. Kurz: „Last Dance“ schenkt Momente voller Glück! 

„Being young can be tough. You go through a lot of changes, you fall in love, and you make a lot of mistakes along the way. At least I did. With this song I wanted to step out of my comfort zone and make a fun and danceable anthem for all of those who wish that they had taken the chance when they had it. Whether it be telling someone how you really felt, or ask someone for one last dance. […] This is a story of three people, and how they one night are faced with troubling situations. The music video is a free interpretation of the lyrics, created by the same team that directed my first music video for Won’t Be Found. We wanted to make something memorable, and that by conveying emotions through dancing.

Fotocredits: Ian Moloney

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.