|| EXKLUSIVE VIDEOPREMIERE: „Oldschool“ von KARLIE APRIORI

Veröffentlicht: Dezember 12, 2017 in Musik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Anfang 2017 veröffentlicht Karlie Apriori ihre Debüt-Single „Zu Mir“ auf eigene Faust und wird zu einer beliebten Neuentdeckung. Einige Monate später, im Juli, erscheint mit „Oldschool“ ein weiterer Song. Das offizielle Musikvideo zu „Oldschool“ feiert heute seine exklusive Premiere bei The Pick!

Eigentlich sollte sie „etwas Richtiges“ machen, doch die Leidenschaft für die Musik war größer, als die für einen regelmäßigem Gehaltsscheck. Zum Glück, denn Karlie Aprioris Musik fällt auf. Selbstbewusst präsentiert sie ihre Lyrics ausschließlich mit einer angezerrten E-Gitarre und führt uns auf moderne Weise zurück zum klassischen Singer-Songwriter. Ihre Texte sind ehrlich, ihre Erzählweise unaufgeregt, ihre Stimme natürlich. Ihre Songs sind persönlich, aber sie schämen sich nicht. Sie sind realistisch, aber sie geben nie auf. Sie handeln von dem, was wir alle kennen: Von den Selbstzweiflen und der Reise zum Glück. Vom Hadern und vom Hoffen. Vom Verlieben, verletzt werden und vom wieder zu sich finden. Vom Angst haben und vom Loslassen. Von Freundschaft. Von Liebe. Vom Leben.

Wo die Künstlerin in „Zu Mir“ einen Appell an die Selbstliebe richtet, nimmt Karlies Zuneigung in ihrer zweiten Single Kurs auf drei Orte, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen: Oldendorf, Groitzsch und Suhl.Oldschool“ ist ein Liebeslied für ihre Girls und das sind die Käffer, aus denen sie ursprünglich kommen. Oldschool“ ist eine berührende Ode an die Freundschaft. Die, die über Jahre Bestand hat, obwohl nichts beständiger ist als die Veränderung. Sie ist ein Moment der Wertschätzung und eine Hymne auf scheinbar aus der Mode gekommener Werte: Vertrauen, Verlässlichkeit, Support – no matter what. Aber Trends scheinen Karlie Apriori sowieso nicht so richtig zu beeindrucken. Ein weiteres Mal präsentiert sie ihre Lyrics ausschließlich mit einer angezerrten E-Gitarre – im unverkennbaren Karlie Apriori-Sound besingt sie Erinnerungen und Gefühle, wodurch die (Mädels-)Freundschaft als solche endlich einen ehrlich-würdigen Soundtrack bekommt.


Nun, einige Zeit nach Veröffentlichung der zweiten Single, bekommt diese – nach dem Lyric Video – auch ein offizielles Musikvideo. Gut Ding will eben Weile haben, was Karlie selbst so erklärt: „Im Zweifel gewinne ich einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde, weil zwischen Single- und Musikvideo-Release 5 Monate liegen. Mir lag das Video zu dem Song besonders am Herzen und es hat seine Zeit gebraucht, bis es so war, wie ich es gern haben wollte. Oldschool ist ein Liebeslied für meine Girls. Ich wollte die Freundschaft, die hinter dem Song steht, auch im Video sichtbar machen und damit eine neue schöne gemeinsame Erinnerung schaffen. Deswegen haben wir gemeinsam alte Videoaufnahmen heraus gekramt, aus der Zeit, in der wir noch zusammen gewohnt haben und haben alle im Video selber mitgespielt.

Als wir im Februar 2017 die Mail von Tom (Management) bekamen, wussten wir: Diese Frau müssen wir featuren. Karlie Apriori ist für uns eine ganz spezielle Musikerin, die neben dem Platz in unserem Herzen auch immer einen Platz auf unserem Blog bekommen soll – und wird. & aus diesem Grund möchten wir Euch ans Herz legen, ihr auf jeglichen Plattformen zu folgen und ihre Musik in die Welt hinaus zu tragen, denn: Nicht immer findet Musik ihren Weg sofort allein, das Angebot ist einfach übermäßig. Manchmal muss man die Lieder daher nicht nur lieb haben und für sich allein hören, sondern mit Freunden, Nachbarn, Verwandten und dem Internet teilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.