[VIDEOPREMIERE] „Frühlingsfrau“ – VON FLOCKEN aus Berlin präsentieren Indie-Elektro-Pop zwischen Konfetti & Beton!

Veröffentlicht: August 23, 2017 in Musik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Von Flocken, das ist deutscher IndieElektroPop aus Berlin. Das sind Christoph und Tom, die sich vor genau anderthalb Jahren quasi über die Bühne kennengelernt haben. Der eine ein Singer/Songwriter, der sich an einem kalten Mittwochabend im Februar mit laufender Nase auf die Open Stage im Neuköllner „Prachtwerk“ schleppte, um seine neuen Songs mal wieder unter die Leute zu bringen – der andere ein Produzent und Gitarrist, der zufä llig an diesem Abend im Publikum saß. Nun feiert das Musikvideo zum SingleDebütFrühlingsfrauPremiere bei The Pick!

Ein paar Bier und wenige Tage später die erste von vielen, vielen Wohnzimmer-Sessions, bei denen der typische Von-Flocken-Sound entsteht. Die Basis: handgemacht. Die Zutaten: elektronisch. Gitarren, Synthesizer, Elektro-Beats. Und über allem die kratzigen Vocals mit assoziativen Texten. Diesen Grundcharakter haben alle Songs gemeinsam – stilistisch aber sind die Jungs nicht festgefahren. Mal ironisch-direkt, mal düster-nachdenklich, mal tanzbar nach vorn. Tendenziell von letzterer Sorte ist das Single-Debüt: „Frühlingsfrau“. Ein auf vielen Gigs live-erprobter Sommer-Song – aber gerade auch dafür gemacht, an kalten Wintertagen aufzutauen. Schnell ist klar: ein Video muss her!

Der Von-Flocken-Sound überzeugt den Münchner Regisseur Simon Baumann, der Ende April ein professionelles Filmteam samt Video-Konzept an den Start bringt, um den Song in Szene zu setzen. Die Location: eine Art Geisterstadt in Brandenburg, ehemals Headquarter der Russen – und seit vielen Jahren verlassen und im Begriff zu zerfallen. Der perfekte Kontrast zu dem knalligen Von-Flocken-Track.

Konfetti meets Beton, bunter Regen fällt auf tristen Zerfall, slow motion drückt aufs Tempo. Zeit ist relativ, nichts ist wie es scheint und die „Frühlingsfrau“ wohl eine Dame. Gleichsam der berühmten Alice tanzen die sechs Darsteller sich ins Wunderland – und beim Ausbruch aus der winterlichen Ödnis hilft auch hier ein verrückter Hase, der mit Plastikpalmen Pogo tanzt. Am Ende sind wir alle ein bisschen „Frühlingsfrau“ . Der Kopf nickt im Takt, die Füße wippen mit: Repeat!

 

Freunde. Wir sind große Fans von „Frühlingsfrau . Ein Song, der ein bisschen nach Freiheit klingt. Ein bisschen nach ‚Kreuzberger Nächte sind lang‚ und vor allem nach der Prise Indie-Elektro-Pop mit Singer-Songwriter-Künsten, die der Spätsommer, braucht. Ein Song wie eine Geschichte, ein Lied wie eine Metapher – jeder wird seine „Frühlingsfrau“ finden. Oder schon kennen. Und dann darf man ihr ganz cool diesen Track vorspielen. Und natürlich mit ihr tanzen. Und wenns dann romantisch wird, empfehlen wir Euch, unbedingt auch die B-Seite der Single, „Vagabund“ , anzuwerfen und zu träumen. Bis Ihr dann wieder zu „Frühlingsfrau“ tanzt. Bitteschön. Ab in die Playlist! Weitersagen. Lieb haben. ❤

Und ein schönes Versprechen gibts auch noch zum Schluss: In der nächsten Woche erzählen Euch Von Flocken auch noch selbst ein bisschen, denn wir haben nach einigen Details zur Band und zum Song gefragt. Ausschau halten!

Advertisements
Kommentare
  1. Guter Pick! Tolles Projekt. Tolles Team. Tolle Location. Hat Spaß gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s