Review: ELIF geht mit ihrem zweiten Album „Doppelleben“ noch einmal tiefer in sich selbst! (Musiktipp, Verlosung)

Veröffentlicht: Mai 22, 2017 in Musik, Verlosungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ben böyleyim – Ich bin so wie ich bin“ –  mit diesen Worten begibt sich Elif zugleich auf die Suche nach ihrer Heimat. Dabei geht es nicht um Geografie, Elifs Geschichte ist keine Geschichte einer Frage nach Zugehörigkeit, zwischen dem Land, in dem sie geboren wurde, und dem Land, aus dem ihre Ahnen stammen. Elifs Suche ist mehr als das. Eine Review – ein Musiktipp mit CD-Verlosung.

Elifs Suche ist kleiner, individueller und damit schon wieder viel größer, weil sie uns alle betrifft. Die 24-jährige Berlinerin stellt sich der Frage, wieso die meisten von uns ein Leben zwischen den Stühlen führen – die Sängerin führt definitiv kein „Doppelleben“ , im Gegenteil, sie legt ihr Leben doppelt offen, indem sie die Tatsachen beschreibt und bei der Ausführung sehr in die Tiefe geht, ohne groß poetisch zu sein – Elif ist direkter denn je und schafft es auch, der wachsenden Melancholie dieser Platte mit gereiftem Pop ein unschlagbares Kostüm anzuziehen („Umwege gehen“ ) oder sich auch komplett zu entkleiden („Anlauf nehmen“ ). Elif ist nicht zerbrechlich, wahrlich nicht, sie ist nicht angreifbar, ganz und gar nicht, vielmehr zeigt sie durch ihre offene und ehrliche Lyrik viele Facetten, Stärke und geht an jegliche Thematik mit einer gesunden Portion Optimismus ran, ohne dabei die Realität und Ehrlichkeit auch nur einmal aus dem Blickfeld zu verlieren („Fort Knox“ ). Knallhart und mitten ins Herz! 

Elif hat sich Zeit genommen für ihr Zweitwerk. Die Schreiberin hat beobachtet – den Alltag, die Dinge, die Menschen, sich selbst. Und das hört man. „Meine Augen sind nie satt/ Will immer das, was ich nicht hab‚“ singt sie auf „Schwarz, Weiß, Grau“ und wieder ist da, diese bittere Ehrlichkeit; diese Unbefangenheit, das Kind klar beim Namen zu nennen. Elif gibt ihren Songs eine Seele, ihre Seele. Ihre Lieder wirken wie ein Tagebuch, wie Texte, die aus dem Leben entstanden sind – und siehe da, sie sind im Leben entstanden, über Jahre hinweg, nicht am Schreibtisch. Alles aufgeschrieben, alles verworfen, wieder neu angefangen. Elif hat sich auf den Weg gemacht und ist auf der Suche, „Auf halber Strecke“ hat sie pausiert, um dann noch einmal Anlauf zu nehmen – und vielleicht steckt sie dort aber noch immer, auf dieser halben Strecke, man weiß es nicht. Bereits die Tracklist spricht eine eigene Sprache, wobei die Texte natürlich noch einmal tiefer blicken. Elif spricht in Bildern, die sie gleichzeitig aber auch wieder zu Klarheiten macht „Du bist mein Aha-Erlebnis/ Denn bei Dir macht alles Sinn/ Selbst wenn ich mich verstell‘/ Siehst Du, wer ich bin„. Elif macht diesen Song zu einer Liebeserklärung, die unter die Haut geht, so zerbrechlich, wie die Stimme im Refrain von „Schön, dass es Dich gibt“ klingt – wem sie nichts ins Herz geht, sollte sich vielleicht noch einmal auf die Suche machen. Untermalt sind die lyrischen Meisterwerke stets von einer musikalisch unglaublich berührenden Inszenierung, die mal sehr eindringlich und mal sehr minimal sein darf.

Elif lacht, Elif weint, Elif berichtet und Elif teilt. Ihre Eindrücke, ihr Leben, ihre Liebe, ihr tiefstes Inneres. Stück für Stück. Ob nun in direkter Ansprache an eine bestimmte Person, im Rückblick auf ihre Vergangenheit, innere Monologe, Zerrissenheit, zwischenmenschlichen Beziehungen, „Panoramablick“ oder auch ein „High 5“ für die Freiheit. 51 Minuten, die noch mehr „unter ihrer Haut“ sind als das Debüt mit diesem Albumtitel.Doppelleben“ geht weiter, tiefer – und lässt kein Auge trocken, keinen Hals ohne wachsenden Kloß durch diese Platte gehen. Elif hat mit „Doppelleben“ ein Zuhause erschaffen. Für Dich. Für mich. Für ihre Freunde. Für ihre Familie. Für Fremde. Für verlorene Seelen. Vor allem aber sich selbst.

Doppellebenvon Elif | VÖ 26.05.2017 |
ANHÖREN // Download, CD, Vinyl & Spotify!
AUF TOUR // Termine & Tickets!

GEWINNSPIEL
Wir verlosen 3x 1 CD zur Veröffentlichung!

Mailt uns einfach bis zum 05.06.2017, 23:59 Uhr unter dem Betreff “Elif CD” an win(at)the-pick.de und gebt bitte Eure vollständige Anschrift an und schreibt uns doch bitte, warum Ihr ‚Doppelleben‘ von Elif gewinnen müsst. Unvollständige Mails und Mehrfacheinsendungen können wir leider nicht berücksichtigen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Fotocredit: Christoph Köstlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s