Review: EMANUEL REITER erzählt auf seinem Debüt „Von guten & anderen Zeiten“ (Verlosung)

Veröffentlicht: März 3, 2017 in Neuerscheinungen, Verlosungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

albumcover_hohe_aufloesungEin Schweizer, ein Bayer oder doch von einem ganz anderen Ort auf dieser Welt? Emanuel Reiter ist ein Singer/Songwriter aus Oberbayern, der mit 19 Jahren in die Schweiz gezogen ist und heute irgendwo zwischen Zürich und St. Gallen lebt und nun sein Debüt-Album „Von guten & anderen Zeiten“ veröffentlicht. Eine Rezension.

 

Es ist doch immer wieder ein bisschen schwierig, im (deutschen) Singer/Songwriter-Bereich der Popmusik etwas Einzigartiges zu finden – manchmal möchte man gar nicht mehr danach suchen, weil es doch alles so klingt, als hätten alle miteinander gearbeitet und diesen Einheitsbrei zusammen fabriziert; und im nächsten Moment ist genau das dann gar nicht mehr schlimm, denn es gibt sie ja, diese Menschen, die Brei gerne mögen, in jeglicher Form. Wie dem aber auch sei, Emanuel Reiter erweist sich direkt im Opener als höfliches Kerlchen: „Hallo, wie geht’s Dir?“ Und schnell wird klar: Dieser junge Mann setzt auf Handwerk, Gitarrenklänge und Streichinstrumente, keine elektronische Spur, auch wenn es mal etwas schneller wird. Was auch sofort deutlich wird: Emanuel Reiter könnte auch Deiner (Groß-)Mutti gefallen, denn mit seinen schlagerartigen Texten (die teilweise tiefgründig werden), singt der Bayer sich schnell in jegliche Frauenherzen, garantiert.

Der heimliche Hit dieser Platte ist „Ich weiß nicht wie (Die eine Liebe)“ – dieser ganz wenig verbliebene bayerische Akzent setzt dem sowieso schon sehr emotionalen Text („Und ich will von dieser Welt nicht gehen/ ehe ich Dir begegnet bin„) noch die Krone auf – und wer auch immer auf die Idee kam, die Streicher und ‚oh-oh-oh-oh‚ -Hintergründe einzusetzen, ist ein Genie. Seufz. Hach. Streichinstrumente sind das Non-Plus-Ultra auf diesem Album und werten jeden Titel noch einmal auf, so zu Beispiel pressebild_c_janstolz_4Außergewöhnlich“ , der ohne dieses Arrangements eben nicht diese Wirkung hätte. Mit „Hin & Weg“ oder „Ich will nur, dass Du weißt“ greift Emanuel Reiter auch einmal in die Uptempo-Trickkiste. Im Großen und Ganzen liefert der junge Songschreiber schöne Texte, die sich leider nicht von der Masse abheben und von denen die Musik nur ein bisschen ablenkt: „Alles Gute & viel mehr“ beispielsweise könnte fast schon eine Schlager-Hymne sein, spätestens in dem Moment, in dem die ‚oh-oh-oh-oh‚ -Chöre im Hintergrund auftauchen.

Die erste Single des Albums, „Ich weiß nicht wie (Die eine Liebe)“ , sowie der Closer „Danke“ sind mit großem Abstand die besten Songs dieser Platte – um ehrlich zu sein, sind das sogar ziemlich gute Songs, bei denen alles zusammenpasst. Im Gegenzug fehlt bei den restlichen Titeln die Stimmigkeit und vielleicht muss Emanuel Reiter künftig noch ein bisschen mehr in die Tiefe gehen, um Texte zu schaffen, die für immer bleiben – vielleicht kommen die ja von alleine, wenn er ihr begegnet ist. Alles in allem ist es ein solides Singer/Songwriter-Album, das für Genre-Fans sicherlich das ein oder andere nette Zitat bereithält und ein guter Begleiter ist. Vielleicht hängt er gerade etwas in der Luft, doch er wird seinen Weg noch ebnen und finden – denn das Potential ist allemal da.

Von guten & anderen Zeitenvon Emanuel Reiter | VÖ 03.03.2017 | als Download, CD oder Spotify!

GEWINNSPIEL
Wir verlosen 2x 1 CD zur Veröffentlichung!

Mailt uns einfach bis zum 12.03.2017, 23:59 Uhr unter dem Betreff “Emanuel Reiter CD” an win(at)the-pick.de und gebt bitte Eure vollständige Anschrift an und schreibt uns doch bitte, warum Ihr ‚Von guten & anderen Zeiten‘ von Emanuel Reiter gewinnen müsst. Unvollständige Mails und Mehrfacheinsendungen können wir leider nicht berücksichtigen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Fotocredits: Jan Stolz
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s