Ein Thresengespräch im Pub mit den DROPKICK MURPHYS auf dem neuen Album “11 Short Stories Of Pain & Glory“ (Album Review)

Veröffentlicht: Januar 5, 2017 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , ,

dropkick-murphys-11-short-stories-of-pain-glory-voe-06-01-2017Vier Jahre sind vergangen nach der Veröffentlichung des letzten Albums “Signed And Sealed In Blood“ , das in Deutschland auf Platz #5 der Charts eingestiegen ist. Aber selbst nach 20 Jahren Bandgeschichte und über vier Millionen verkauften Alben wissen die Dropkick Murphys immer noch zu begeistern und präsentieren auf dem neuen Werk elf Songs, die energetischer denn je klingen und bescheren uns mit “11 Short Stories Of Pain & Gloryviele Pubthresengespräche. Eine Rezension.

Ein Intro, das es in sich hat und erst einmal lauthals „hier sind wir wieder“ schreit, ohne überhaupt nur ein Wort zu sprechen – das Intro kann man sich in dem Fall so vorstellen, als würde man erst einmal die Plätze einnehmen – an der Bar, an einem Gruppen- oder an einem Stehtisch. Dort, wo man sich am wohlsten fühlt, um den zehn folgenden Geschichten volle Aufmerksamkeit zu schenken, bevor man dann im zweiten Durchlauf aufspringt und einfach nur tanzen möchte, denn Beine und Kopf wippen ohnehin non-stop zum Punkrock der Geschichtenerzähler.

Viele nutzen den Punk dazu, um Luft zu machen – um ihre Meinung zu verbreiten, um nicht still und leise alles hinzunehmen, was in der Welt passiert. Hierfür sind die Dropkick Murphys längst bekannt. Auch ihre neue Platte nutzen sie dazu, klar Stellung zu beziehen und wachzurütteln, wenn nötig. Einer der intensivsten Songs ist sicherlich “4 15 13“ , der thematisch den Terroranschlag auf den Boston-Marathon aufgreift. Die lyrische Finesse ist so stark, dass sich sofort eine Gänsehaut bildet – eine bildhafte Beschreibung der möglichen Teilnehmer und Opfer, die Du oder Ich hätten sein können. “The memories never fade […]dropkick-murphys We remember you each day“ . Die Tränen strömen fast ins Gesicht, denn so nah war man einem Anschlag mit Sicherheit noch nie – es ist, als würde man in jedes einzelne Gesicht blicken und die Tragödie des 15. April 2013 live miterleben, obwohl die Band im Prinzip nur eines hervorhebt: Wir sind alle gleich, es sollte nur ein „Wir“ geben – es geht um Gemeinsamkeiten und nicht um Gegensätze. Ein Kloß im Hals zum Ende der 11 Stories, denn nach diesem Schock-Song folgt nur noch “We’ll Meet Again, ein Abschiedssong – und wieder einmal ist die Vorstellungskraft sehr groß, sitzen wir doch noch gemütlich im Pub beisammen und hören zu. Und dann kommen die Dropkick Murphys mit einem Satz voller Wahrheit um die Ecke: “[…] You go your way, I’ll go mine/ So until the next time, it’s farewell and not goodbye

Dem Albumtitel “11 Short Stories Of Pain & Glory“ wird alle Ehre gemacht, denn neben dem “pain“ (beispielsweise Drogensucht in “Rebels With A Causeoder eben das Boston-Attentat in4 15 13) gibt es auch  “glory , denn ein optimistischer Unterton schwingt irgendwie immer mit – und wenn es eben in manch dramatischen Nummern nur die powervolle Musik ist. Die Dropkick Murphys wollen die Party und die Herrlichkeit, jedoch nicht, ohne auf die unschönen Wahrheiten der (Um-)Welt aufmerksam zu machen. Und nun sitzen wir hier wieder in einem urigen Pub in einer Kleinstadt, irgendwo im Nirgendwo, und blicken in glückliche Gesichter – denn das ist es, was Musik bezwecken soll und das ist es, was die Herren wieder einmal schaffen. Ein Album, das wie ein Gespräch mit dem besten Kumpel wirkt – ein Album, dessen Zeilen sicherlich noch lange in uns bleiben und uns zum Nachdenken anregen werden.

11 Short Stories Of Pain & Gloryvon Dropkick Murphys | VÖ 06.01.2017 | als Download, CD oder Vinyl!

Fotocredit: Gregory Nolan
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s