2016: Das hast Du an guter Musik höchstwahrscheinlich bis jetzt verpasst – lass es Dir von uns schenken!

Veröffentlicht: Dezember 31, 2016 in Musik, Verlosungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

20162016 war ein Jahr voller Musik. Viele Musiker feierten ihr Comeback, die Musik zahlreicher DJs lief in Dauerschleife und neue Talente wurden in ihren Songs gefeatured oder durften Hits remixen. Helden wurden zu Legenden. Sänger, die man bereits kannte, hatten ihren lang verdienten Durchbruch. Aus diesem erfolgreichen Musikjahr entlassen wir Euch mit sieben unfassbar guten Musiktipps, die Ihr unbedingt mitnehmen solltet – in 2017.

Die ganzen Jahresbestenlisten zum Jahresende nerven uns, wobei sicherlich auch gute oder interessante dabei sind. Aber wen interessiert es schon groß, was wir gut fanden? Gut, vielleicht gibt es da einige und ein paar Bands kriegen erneut einen Push. Aber haben genau diese nicht schon genug Antrieb für ihr persönliches 2016 bekommen? Insgeheim denken wir gerade an AnnenMayKantereit, Max Giesinger, Adele, Robbie Williams & Co. Keine Frage, wir finden die Platten auch sehr gut, darum geht es aber gar nicht. Wir möchten Euch hier einen Teil derer vorstellen, die bisher mit ihren Alben bei uns untergegangen sind. Warum auch immer. Zeitmangel, wahrscheinlich. Unberechtigt, denn die Platten sind echt gut und man sollte ihnen Aufmerksamkeit schenken und sie schnellstmöglich in Playlisten einfügen, damit man sie auf dem Schirm behält.

FAMP – Exist (Indie, VÖ 16.09.2016 via Lyla/ Hoanzl)
Wenn die Wiener Indie-Formation FAMP Songs schreibt, denkt sie in Groß. Ihre Klangwelt ist ein bunter Cocktail aus Einflüssen: Rock trifft Pop, trifft sphärische Stadiofampn Sounds, trifft Balladen mit Tiefgang. Das Ergebnis sind opulente Melodien mit hohem Überraschungsfaktor, veredelt durch die eindringliche, weil auch so facettenreiche Stimme von Sänger Philipp. 2012 deuteten FAMP ihr großes Potential bereits an – „Shining Lightning“ war ein herrlich-rotziges Debüt-Album, DIY-Style.Im September erschien ihre neue Platte „Exist“ , ihre mit 1+ bestandene Reifeprüfung nach über 2 Jahren harter Arbeit. FAMP existieren, um zu reüssieren – und jetzt beginnt die Erntezeit. FAMP begeisterten nicht nur die Fans auf der Killerpilze-Tour, auf der sie als Support geladen waren, sondern auch jegliche Festivalbesucher und Musikhörer. Die Platte ist einfach ein rundes Ding, das Spaß bringt – en masse und immer wieder.


UND WIEDER OKTOBER
– Könige der Stadt
(Pop, VÖ 14.10.2016 via Quasilectric/ Membran)
Und wieder Oktober – welche Musik stellt man sich dabei vor, außer melancholisch schönen Pop? Genauso bunt und frei. Wechselhaft – mal stürmisch und mal ruhig, mal und-wieder-oktoberfröhlich und mal traurig. Cello und Geige unterstreichen diese Stimmung ganz wunderbar, und so gelingt es der Kölner Band ein weiteres Mal, mit ihrer Musik ein Zeichen zu setzen. Das neue Album „Könige der Stadt“ zeigt, dass ihre EP „Und wieder Oktober“ und das darauffolgende Album „Tag X“ nicht nur zufällig gut gelungen waren. Vielmehr wird jetzt klar, dass diese Band einen festen Platz in der deutschen Popmusik einnimmt, wie sie auch mit ihrem erfolgreichen Crowdfunding beweisen konnten – und auf ihrer ausverkauften Releaseparty in Köln.  „Könige der Stadt“ beschreibt ein Lebensgefühl, das alle Höhen und Tiefen mitnimmt, Und wieder Oktober bewegen die Emotionen stark.

BARU – Levity (Indie-Elektro-Pop, VÖ 23.09.2016 via KTF Records/ Believe Digital/ Broken Silence)
Nach drei Jahren Arbeit an neuem Material ist mit 10 Stücken eine Platte entstanden, die ungehemmt, facettenreich und vor allebaru-pic-by-martin-koehler-hndgmchtm irgendwie anders daherkommt als das Debüt des Leipziger Indie-Elektro-Pop-Quartetts. Die vorausreitende Single „Run Dark Horse“ ebnet den Weg und gibt einen ersten Einblick in neue Klangwelten: Synthesizer-Sounds, getragen von eingängigen Basslinien. Schlagzeug-Beats, umhüllt von verzerrten Gitarren und zwei Gesängen. Es ist mystischer, emotionaler, frischer. Die Texte sämtlicher Stücke des Albums kann man, wenn man so will, als Konzept bezeichnen: BARU singen tief aus der Seele, direkt ins Zentrum des Hörers – geradezu therapeutisch, mit der richtigen Prise an Leichtigkeit. „Levity“ ist ein treuer Begleiter!

BENNI BENSON – Alles ist ehrlich (Songwriter-Pop, VÖ 04.11.2016 via Kick the Flame/Analogsoul)
Momentaufnahmen, Offenherzigkeit, Wahres. Benni Benson schreibt Lieder über die Augenblicke zwischen den Dingen, zwischen dem Alltagbenni-benson. Über das Innehalten, Orte, gegen das Vergessen. Geschichten und Songs, die unmittelbar sind, näher kommen. Ob reduziert auf Gitarre und Gesang oder ausladend instrumentiert, ob allein auf der Bühne oder eingebettet in ein umwerfendes BandSetup: Benni Benson dringt mit seiner Musik zum Kern vor. Nun erscheint endlich das Debüt des SingerSongwriters. „Alles ist ehrlich“ ist der logische Versuch, sich dem Traum nach umfänglicher Aufrichtigkeit, anzunähern. Das erste Album von Benni Benson zeigt eindrucksvoll das spannende, weil unvorhersehbare Songwriting des Augsburgers: Ein unaufgeregtes, geradezu beeindruckend selbstverständliches Einfangen erlebter Momentaufnahmen.

THIS HEALS NOTHING – To Die Upon The Hand I Love (Post-Hardcore-Screamo, VÖ 01.06.2016)
This Heals Nothing ist eine deutsche Post-Hardcore Band aus Bochum in Nordrhein-Westfalen. Gegründet wurde die Band im this-heals-nothingJahr 2015. Sänger Paul Boos hatte zuvor an Songs gearbeitet, durch die Einbindung der anderen vier Musiker wurde aus dem Ein-Mann-Projekt ein kompositorisch ausbalanciertes Team. Die Komositionen werden meist auf Themen von Gitarre und Gesang errichtet, wobei die Wechselwirkung von Freiheit bezüglich der Songstruktur und die gezielte Wiederkehr bestimmter thematischer Elemente eine wichtige Rolle spielen. Die Texte haben einen kathartischen Hintergrund und setzen sich mit der Wertschätzung von persönlicher Reflexion und Selbstüberwindung auseinander. This Heals Nothing gehen steil!

LILOU – Aber manchmal doch (Singer-Songwriter-Independent-Pop, VÖ 30.09.2016)
Lilou Halter studiert aktuell Komposition an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Die 23-jährige Sängerin und lilouSongschreiberin ist seit 2010 live unterwegs, solo als auch mit Band. Dabei hat sie bereits beeindruckende Stationen hinter sich wie z.B. die Teilnahme am POPKURS Hamburg, den vor ihr schon die gängigen Größen der deutschen Popmusik besuchten. Lilou schreibt nicht nur alle Songs selbst, sondern übernimmt ebenso das Booking aller Auftritte, sowie die künstlerische Gestaltung und den Vertrieb der CD. „Aber manchmal doch“ heißt die neue CD mit 6 deutschsprachigen Independent-Pop Stücken, die Lilou auf ihrer aktuellen Tour mit ihrer Band vorstellt, nachdem sie ein großes Publikum im Vorprogramm von Nena begeistern durfte.

VON WELT – Milliardenstadt (Post-Pop)
Von Welt sind vielleicht die wichtigsten Newcomer in diesem Jahr, das gewiss nicht arm war an toller neuer Musik. Zwischenzeitlich feilten Sänger und Gitarrist Nicolas Kuri, Gitarrist Steffen Engler, Bassist Nicolai Hoch und Schlagzeuger Patrick Moser in den H.O.M.E. Studios von Franz Plasa (Echt, Selig, Rio Reiser) in Hamburg an ihrer Debut-EP „Milliardenstadt“ , die im Februar 2017 offiziell erscheinen wird. von-weltVon Welt haben ihr neues Zuhause im Tourbus gefunden und zeigen, dass sie auch richtig laut richtig gut sind. Von Welt brechen aus dem vorherbestimmten Leben aus, brechen mit allem, was andere für sie gedacht haben und werfen sich mit aller Macht in ihre Musik. Von Welt gehören definitv in die neue Generation von Musikern, die etwas verändern können und wollen. Im April gehen sie erneut auf Deutschlandtour, getreu ihrem klaren Motto: „Raus!“. Ein Highlight gibt es bereits vorab, denn die Band hat ihre „Milliardenstadt“ – EP bereits als erste Band überhaupt mit einem Foto-Text-Buch veröffentlicht. Was das ist? Etwas ganz Besonderes, das können wir versprechen. Man bekommt einen MP3-Code, um die Songs runterzuladen und darf währenddessen im hochwertigen Büchlein blättern.

So. Das waren sieben der Künstler, die Ihr vielleicht (falls ja: zum Glück) schon kennt und falls nicht, nun kennenlernen dürft. Und solltet. Es gibt jedoch natürlich noch viele weitere, die Liste könnte ellenlang sein. Aber ein Fokus ist immer besser als das Verlorengehen zwischen tausend Zeilen. Wie immer bei empfehlenswerten Sachen ist eines ganz wichtig: Teilt den Beitrag. Teilt die Songs, teilt die Musik. Auch Eure Freunde werden es Euch danken und gemeinsam schaffen wir es, den unbekannten Bands und SängerInnen so noch mehr Gehör zu schenken – es gehört nämlich nicht immer nur das Glück dazu, zur richtigen Zeit am richtigen Ort die richtigen Menschen zu treffen, sondern vor allem auch echte Arbeit und das Motto „sharing is caring , denn dem ist wirklich so. Wir haben Euch ein Stückchen tiefer noch eine kleine YouTube-Playlist zusammengestellt, hört wirklich unbedingt mal rein, es sollte für jeden wenigstens ein Künstler dabei sein! Kommt gesund, munter und glücklich an im neuen Jahr und wir danken Euch an dieser Stelle noch einmal für Eure Treue, begrüßen alle „neuen“ Leser und freuen uns wirklich enorm auf ein hoffentlich musikalisch bombastisches 2017. Spread love. Always.

HÖRPROBEN – VERLOSUNG
Wir verlosen insgesamt die aktuellen Alben von
> 2x 1 CD
von FAMP
> 1x 1 Fanpaket
von UND WIEDER OKTOBER
> 2x 1 CD
von BARU
3x 1 CD von BENNI BENSON
2x 1 Fotobuch inkl. mp3 Download von VON WELT
Mailt uns bitte einfach bis zum 15.01.2017, 23:59 Uhr unter dem Betreff – zB. – “Ich will FAMP kennenlernen!” (bitte immer jeweils durch Euren Wunschkünstler ergänzen!) an win(at)the-pick.de und gebt bitte unbedingt eure vollständige Postanschrift an, damit wir euch die Musik im Gewinnfall zukommen lassen können. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück und eine besinnliche Adventszeit!

Fotocredits: FAMP (Julian Haas) // BARU (Martin Köhler, HNDGMCHT)
alle anderen von der jeweiligen Band selbst, Beitragsbild: www.kiplinger.com
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s