„Head Over Heels“ der PAPER TIGERS aus Dänemark bringt den Rock’n’Roll zurück (Album Review)

Veröffentlicht: März 5, 2016 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Paper Tigers - Head Over Heels - OUT NOW!Mit dem neuen Jahrtausend sind schwere Zeiten für Rock-Fans angebrochen. In den Charts kann man echten Rock’n’Roll lange suchen. Kaum ein Radio-, kaum ein TV Sender, der sich für massiven Gitarrensound begeistern lässt. Man muss schon eine Menge gute Gründe haben, um das Ruder herumreißen zu wollen. Vier Jungs aus Kopenhagen nehmen diesen Kampf jetzt auf. Sie heißen Paper Tigers und ihre Mission ist klar: dem guten, alten Rock zu der Wiedergeburt zu verhelfen, auf den viele von uns warten. Eine Rezension.

Nach dem Vormarsch zahlreicher Indie-Rock-Bands á la The Kooks, The 1975 oder Foals in den letzten Jahren, gibt es nun auch Freudiges aus Dänemark zu berichten und vor allem zu hören: Die Paper Tigers veröffentlichen ihr Album „Head Over Heels“, dessen Titeltrack wie eine Hymne klingt, die für die ganz großen Stadien geschrieben wurde – in der Halbzeit eines Football-Events würde die vierköpfige Band hier ordentlich für Spaß und Stimmung sorgen.

Obgleich wir die Indie-Helden The Kooks & Co. aufgezählt haben, heißt es noch lange nicht, dass wir den Sound gleichsetzen möchten; einzig der Weg ist das, was unser Vergleich bezwecken soll: Auch diese Bands tauchten plötzlich ‚aus dem Nichts‘ (obwohl sie natürlich schon länger vorher existierten) in der Presse und in den Radios auf und ihnen wurde eine große Karriere prophezeit, die sie letzten Endes auch wirklich zurückgelegt haben. So könnte es auch den Paper Tigers gehen, jedoch eher im (Alternative) Rock Bereich. Ihre Songs versetzen beim Hören in ein längst vergangenes Zeitalter, sodass man denkt, es handelt sich hier zwar vielleicht um ein Debüt-Album, Paper Tigersjedoch um ein vor ungefähr 30 Jahren erschienenes.

Die Songs könnten allesamt aus dem Film „Rock Of Ages“ (2012 – unsere Filmempfehlung nebenbei) entstammen – in diese Ära passt „Head Over Heels“ von vorne bis hinten. Das ist nicht die große Rock-Revolution, auf die viele Menschen vielleicht sehnsüchtig warten, die sich nicht mit dem Indie-Rock zufrieden geben oder ihn gar verabscheuen – allerdings ist das ein großer Schritt einer Band, der man anmerkt, dass sie das leben, was sie lieben – und das ist ein zweiter großer Schritt für die gesamte Musikwelt. Jede große Rock-Band hat eine Art Ballade auf der Platte, so können auch die Paper Tigers mit „All Inside My Mind“ und insbesondere „Goodbye“ zwei Songs hin brettern, die viel Klasse haben und auch auf einer Oasis-Scheibe hätte erscheinen können. Im Großen und Ganzen liefert das Dänen-Quartett jedoch griffige Riff-Rock-Sounds, die zwischenzeitlich auch mal zum Headbangen einladen.

Head Over Heels“ ist ein starkes Debüt und eine Mini-Revolution für sein Genre – „The Nights Are Not Meant For Sleep“ unterschreibt genau diese These (nicht nur wegen des Titels, der einem Rock’n’Roll-Motto gleicht), indem es alle Eckdaten für einen richtigen Rock-Track ausgräbt und vollkommen davon lebt.

Head Over Heelsvon Paper Tigers | VÖ 04.03.2016 | als Download und CD!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.