EIN ATEM: Regisseur Christian Zübert sowie Chara Mata Giannatou, Jördis Triebel & Benjamin Sadler laden am 18.01. zur Premiere ein!

Veröffentlicht: Januar 14, 2016 in Kino, Verlosungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Atem - ab 28. Januar im KinoEIN ATEM ist ein intensives und intimes Drama über zwei Frauen, die beide auf der Suche nach ihrer Rolle als Mutter sind. Eingebettet in einen hochspannenden Thriller-Plot, gelingt es Grimme-Preisträger Christian Zübert („Lammbock“, „Dreiviertelmond“, „Hin und weg“), das gesellschaftlich virulente Thema der Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit der aktuellen europäischen Lage zu verbinden. Für die Deutschland-Premiere am 18. Januar 2016 im Atelier-Kino in Düsseldorf könnt ihr 3×2 Tickets gewinnen!

Zwei Frauen. Ein verlorenes Kind. Und ein Atem, der beide vereint und alles entscheidet.

Die eine, die junge Griechin Elena (Chara Mata Giannatou), hat genug von der Misere in ihrem Land und will nur noch weg. Gegen den Willen ihres Freundes zieht sie von Athen nach Frankfurt, um in einer Bar zu arbeiten. Doch beim Gesundheitscheck erfährt sie, dass sie schwanger ist. Elena sieht ihren Traum von einem neuen Leben zerplatzen. Ein Kind war darin nicht vorgesehen und passt nicht zu ihrer prekären Lage ohne festes Einkommen und ohne Krankenversicherung. Über eine Freundin bekommt sie einen Job als Kindermädchen bei einer wohlhabenden Familie. Elena öffnet sich eine völlig andere Welt: sauber, stabil und sortiert. Tessa (Jordis Triebel) und ihr Mann Jan (Benjamin Sadler) sind beide erfolgreich im Beruf und haben klare Vorstellungen davon, was für sie und ihre anderthalbjährige Tochter Lotte das Richtige ist. Maximal ein Stück Süßigkeiten am Tag und Rosinenbrötchen nur vom Biobäcker. Elena erträgt geduldig den Perfektionismus und die Launen der Hausherrin. Aber die doppelte Verantwortung für das fremde Kind und ihr eigenes, noch ungeborenes überfordert sie. Mit fatalen Folgen: In einem kurzen Moment der Unachtsamkeit verliert sie Lotte aus den Augen und findet sie nicht wieder. Hilflos und in Panik ergreift Elena die Flucht und kehrt in ihre Heimat zurück.

Über Tessa und ihren Mann bricht ein Alptraum herein. Tiefe Konflikte in ihrer Beziehung kommen zum Vorschein. Tessa wird von Jan vorgeworfen, dass Lotte noch da wäre, wenn sie sich nicht für ihre Karriere entschieden hätte, sondern zuhause geblieben wäre. Das Bild von der toughen Manager-Mutter weicht dem einer verletzbaren und zerrissenen Frau, die von allen Seiten unter Druck steht – und jetzt wie eine Löwenmutter um ihr Kind kämpft. Denn kurzerhand fährt Tessa nach Athen, wo sie Elena vermutet. Eine kompromisslose Reise beginnt, die beide Frauen ans Limit und näher zu sich selbst bringt.

Christian Zübert („Lammbock“, „Dreiviertelmond“, „Hin und weg“) führte in diesem feinfühlig inszenierten Drama Regie und zeichnet, zusammen mit seiner Frau Ipek Zübert, für das Drehbuch verantwortlich. Jördis Triebel („Westen“, „Emmas Glück“) spielt an der Seite von Benjamin Sadler („Anleitung zum Glücklichsein“, „Wer wenn nicht wir“) und Newcomerin Chara Mata Giannatou.

VERLOSUNG
Gewinnt 3x 2 Gästelistenplätze für die Deutschland-Premiere von “Ein Atem
am 18.01.2016, 20:00 Uhr im Atelier-Kino in Düsseldorf!

Mailt uns einfach bis spätestens zum 17.01.2016, 12:00 Uhr unter dem Betreff “Ein Atem Premiere“ an win(at)the-pick.de und gebt bitte unbedingt den vollständigen Namen der Person an, der auf der Gästeliste stehen soll. Unvollständige Mails und Mehrfacheinsendungen können wir leider nicht berücksichtigen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

(c) Wild Bunch Germany

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.