CD-CHECK: „Animals In The Median“ von Radiation City

Veröffentlicht: September 21, 2015 in Neuerscheinungen, Verlosungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

Radiation CityRadiation City kommen auf Europa-Tournee und präsentieren dabei ihr aktuelles Album. „Animals in the Median“ als Deluxe-Edition exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht. Das Quintett aus Portland machte in den letzten Jahren in den USA ordentlich von sich reden und hören. So hatten sie das Vergnügen mit The Flaming Lips, Unknown Mortal Orchestra, Helio Sequence, Kimbra, Starfucker, Girl Talk, The Oh Sees, Blouse, Lucius und vielen anderen die Bühne zu teilen. Eine Rezension.

Neue Bands sind immer spannend – vor allem dann, wenn sie schon eine Musikhistorie haben. Radiation City aus Portland sind eine dieser Bands, die man unbedingt kennen sollte. Ihr Album „Animals in the Median“ könnte Au-Pairs aus den USA beispielsweise schon bekannt sein, ist es dort bereits Anfang 2013 erschienen – hier wird es in Rezensionen als ‚perfekter Soundtrack für den Frühling‘ beschrieben, woraus wir natürlich einen Herbst-Soundtrack kreieren möchten.

Indie ist mit dieser Band gar nicht so ‚‚unspannend‘‘ wie es den Anschein hat, weil Indie mittlerweile eben so gut wie jeder zu können glaubt. Sängerin und Keyboarderin Lizzy Ellison und ihr Freund und Gitarrist Cameron Spies sind mittlerweile nicht mehr als Duo unterwegs, sondern haben noch Matt Rafferty (Gitarre, Bass), Patti King (Vocals, diverse Instrumente) und Randy Bemrose (Percussion) in die Formation geholt und ergeben covernun ein Quintett, was natürlich auch im Sound auffällig ist.

Ein Track wie „Wash of Noise“ legt in sich selbst eine Entwicklung hin. Langsam beginnt Elisabeth „Lizzy“ Ellison zu singen, begleitet von den erzeugten Klängen ihrer Bandkollegen, bis es zum Ende des Songs hin immer orchestraler wird und schon leicht hymnisch klingt. Eine weitere Art eines Tracks liefert die Band mit dem Titel „L A Beach“, der schon fast wie reines Chaos ertönt, wie auch „Buckminsterfullerene“. Jeder Song hat seine spezielle Magie, mit der Radiation City zu überzeugen wissen. Die Songs versprühen sicherlich im Frühling eine andere Energie als sie es jetzt im Herbst tun, wenn man aus dem Fenster guckt, die bunten Blätter aus den Straßen im Regen fast ertrinken – doch ein Titel wie „Summer Rain“ integriert sich auch jetzt optimal und verbreitet Charme. Auch „Foreign Bodies“ wird sicherlich bei dem ein oder anderen Hörer aus Frühlings- einfach Herbstgefühle machen.

Radiation City liefern mit „Animals in the Median“ auch mehr zwei Jahre nach der eigentlichen Veröffentlichung noch eine tolle Platte ab. Wie bei einem Re-Release. Man wird einfach nicht müde, diese Songs zu hören, was einmal mehr die Zeitlosigkeit unterzeichnet. Radiation City bringen ihren US-Sound endlich nach Europa und sorgen für einen hoffentlich goldenen Herbst. Zumindest musikalisch.

Animals in the Median von Radiation City | VÖ 18.09.15 | als Download, Vinyl und CD!

GEWINNSPIEL
Wir verlosen 3x 1 CD zur Veröffentlichung!

Mailt uns einfach bis zum 04.10.2015, 23:59 Uhr unter dem Betreff “Radiation City CD” an win(at)the-pick.de und gebt bitte eure vollständige Anschrift an und sagt uns doch bitte, warum ihr ‚Animals in the Median‘ von Radiation City gewinnen müsst. Unvollständige Mails und Mehrfacheinsendungen können wir leider nicht berücksichtigen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.