Mikky EkkoEines schönen Abends saß Mikky Ekkø am Flussufer unweit des Londoner Zuhauses seines Songwriting-Partners Fraser T. Smith. Die beiden tranken Tequila und spielten mit ein paar Akkorden herum, als sich plötzlich fast wie von selbst der Text zu einem ganz besonderen Song ergab: „Time“, der zum Titelsong seines DebütAlbums werden sollte, welches in Deutschland am 4. September via Sony Music erscheinen wird. Kurz danach kommt er für einige Headliner Shows nach Deutschland, dieneben kulturnews, Vevo und Musikblog.de – von uns präsentiert werden!

Bekannt wurde Mikky Ekkø aber vorher durch eine Klavierballade: „Stay“, Rihanna auf den Leib geschrieben und mit ihm selbst im Duett aufgenommen, stürmte 2013 alle Charts, wurde zum weltweiten Multiplatin-Erfolg und für den Grammy nominiert. Bis dahin war Mikky Ekkø noch ein weitgehend Unbekannter. Aufgewachsen im Süden der USA, hörte er während seiner Kindheit und Jugend – dank seiner Mutter – Klassik und – dank seines Vaters – klassische Rockmusik.

Als Teenager begann er damit, Soulsänger wie Stevie Wonder und Smokey Robinson zu imitieren. Nach dem Abschluss der Highschool zog Mikky Ekkø nach Nashvilledort suchte er als Frontmann seiner Band nach Auftrittsmöglichkeiten. Der Plan: die Leute mit seiner Stimme beeindrucken. Er begann, Songs zu schreiben, und seine Musik und seine charismatischen Shows sorgten für erste Aufmerksamkeit. Das offensichtliche Songwriting-Talent und die außergewöhnliche Stimme bescherten ihm bald die Möglichkeit, mit einigen großen Songwritern und Produzenten zu arbeiten.

Nach „Stay“ ging alles plötzlich in Überschallgeschwindigkeit. Seine Songs für Christina Aguilera erschienen auf dem „Die Tribute von Panem“-Soundtrack. Er schrieb und sang die aktuelle Chris MalinchakSingleStranger“. Darüber hinaus sind seine Talente als Songwriter hoch im Kurs, er arbeitete unter anderem mit Lil Wayne, Gwen Stefani, Zedd, Jessie Ware, Giorgio Moroder, Rudimental, Major Lazer und Lupe Fiasco. Am 4. September veröffentlicht Mikky Ekkø mit „Time“ endlich sein Debüt-Album, das u.a. die aktuelle Hitsingle „Watch Me Rise“ (geschrieben und produziert mit Stargate und Benny Blanco) enthält.

Mikky Ekkø Tour 2015:
10.09.2015 Baden-Baden SWR3 New Pop Festival
12.09.2015 Göttingen NDR2 Neue Musik Soundcheck Festival

14.09.2015 München Black Box Gasteig
22.09.2015 Berlin Prinz Charles
23.09.2015 Köln YUCA
23.-26.09.2015 Hamburg Reeperbahn Festival
>> Tickets kaufen!

Mikky Ekkø @
Facebook | Website | Twitter | InstagramSoundcloud

(c) Foto: FKP Scorpio

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.