CD-CHECK: „Sometime Last Night“ von R5

Veröffentlicht: Juli 15, 2015 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

R5R5, das sind die Geschwister Ross, Riker, Rocky und Rydel Lynch sowie ihr Freund Ellington Ratliff, die als Newcomer-Band die Musikszene aufmischen. Mit ihrem Debüt-Album „Louder“ tourten sie fast zwei Jahre durch die Welt und begeisterten mit einer Sound-Mischung aus Rock und Pop ihr Publikum rund um den Globus. Jetzt melden sich R5 mit frischem Material zurück und veröffentlichen ihr zweites Album Sometime Last Night„. Eine Rezension.

Good girls are never making history“ heißt es im Albumopener „All Night„, einer riesigen Party-Hyme mit Clap-Rhythm, die dazu aufruft, die Nacht zum Tag zu machen und überhaupt das meiste aus dem Leben zu holen. R5 leben ihren Traum und möchten diesen ganz klar mit ihren Hörern teilen, indem sie diese ebenfalls dazu auffordern. Auf „Wild Hearts“ wird es ein bisschen rockiger, was auch durch die lauteren Drums eindeutig zu hören ist – aber auch der Gesang wirkt hier kantiger und eher rough, wie auch die Lyrics („slow, slow, slow it down„).

Größtenteils lässt die Band auf „Sometime Last Night“ jedoch weiterhin Pop-Hymnen erklingen, die durch die Instrumente nicht nach simplem Power-Pop klingen, sondern nach gut produzierten Pop-Songs, mit denen die R5-Boys nicht nur Mädchenherzen höher schlagen lassen, sondern auchR5 - out now die der gesamten Musikszene: „Dark Side“ könnte auch von Bruno Mars sein, obwohl es natürlich den eigenen R5-Vibe hat – wie auch „Let’s Not Be Alone Tonight„; ein Track, der das Album am besten widerspiegelt. „F.E.E.L.G.O.O.D.“ hingegen ist wie ein Klimax aufgebaut und startet langsam, bevor es schneller wird und später ganz abhebt und im fast akustischen Teil die Stimmen der Mitglieder hervorhebt und gleichzeitig zum Tanzen aufruft, wogegen „I Know You Got Away“ verspielt ertönt und „Do It Again“ eine typische und seichte Pop-Nummer ist, mit der man die Band sicher einer jüngeren Freundin vorstellen könnte – mit „Did You Have Your Fun?“ würde man R5 eher einem erwachsenen Kumpel vorstellen. Man sieht: Ein Album für Jung Alt, da können also auch ruhig mal die Eltern mitfiebern.

Knapp über 40 Minuten (11 Titel) überzeugen R5 aus Hollywood mit ihrem ganz eigenen Style, der deutlich als Pop/Rock zu bezeichnen ist und versprühen gute Laune und die Lust auf ein drittes Album oder weitere Live-Termine. Und auf die Frage des letzten Tracks „Did You Have Your Fun?“ antwortet man nach der Platte sicherlich mit: Yes! Zu sehen sind R5 übrigens in Deutschland am 23.09. in München (Technikum Kultfabrik), am 24.09. in Mannheim (Alte Seilerei) und am 01.10. in Leipzig (Theater-Fabrik-Sachsen).

Sometime Last Night von R5 | VÖ 10.07.15 | als CD und Download!

(c) Foto: Christian Lantry für Universal Music

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.