CD-CHECK: „Joy“ von Paper Aeroplanes

Veröffentlicht: April 15, 2015 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Paper AeroplanesGerade erst haben die Waliser Paper Aeroplanes das Londoner Kult-Venue Union Chapel ausverkauft, schon erschien am 10. April ihr neues Album „Joy“ und gestern Abend startete die gemeinsame „More Tales From Britain„-DeutschlandTour mit Lee MacDougall. Wir stellen Euch das neue Album der „Papierflugzeuge“ vor. Eine Rezension.

Mit ihrem neuen Album „Joy“ bescheren die Paper Aeroplanes uns wirklich eine wahre Freude. Wenn man dem Opener „Good Love Lives On“ lauscht, überkommen einen unmittelbar zahlreiche Gefühle: Glück, Freude, Freiheit, Lebendigkeit, um nur einige aufzuzählen. Die Paper Aeroplanes wissen es eben, wie kaum ein anderes Duo ihres Genres, mit ihren schönen Texten und leichten bis schwermütigen Melodien zu arbeiten – und Menschen in ihren Bann zu ziehen.

Im Vergleich zu den vorangegangen Alben wirkt „Joy“ von vornherein positiver und freundlicher. Die Musik ist nicht mehr zu 90% melodramatisch und melancholisch. Sarah Howells und Richard Llewellyn haben viele fröhlicher klingende Songs geschrieben, wie zum Beispiel „Guessing Game“ oder „Books“, das auch von Tasten- und Schlaginstrumenten profitiert. Und natürlich, weil Sarahs Stimme um Weiten offener und freundlicher Joy von Paper Aeroplanes - out NOW!klingt. Nicht so schüchtern, nicht so verschlossen, nicht so dauerhaft hoch angesetzt. Was überhaupt keine Kritik an den alten Alben ist.

Es ist einfach schön zu sehen, dass die Paper Aeroplanes sich in eine neue Richtung weiterentwickeln können und dennoch nichts von ihrem sympathischen Charme verlieren. Und so kann ein Song wie der Titeltrack „Joy“ entstehen, den man zunächst gar nicht den Aeroplanes zuordnen würde – er klingt einfach mal vollkommen anders, vollkommen neu orientiert. Gut neu. Großartig. Wie eine Folknummer, die vor Lebensfreude nur so strotzt. Die traurigeren und melancholischen Melodien bleiben natürlich nicht ganz weg, denn das ist offensichtlich ein Teil der Band. „Race You Home“, „Sail“, „Goldrush“ oder „Caravan“ sind Titel, die zu den emotionalen der Platte zählen und auch auf den früheren Alben hätten zu finden sein können.

Die neue Platte bietet 38 Minuten (11 Titel) Herzensmusik in Form von Dream Folk, die mal energetischer ist und mal langsamer. Ist „Joy“ der fröhliche Track, den wir hervorheben möchten, dann betiteln wir „Placebos“, ein Featuring mit Songschreiberkollege Michael Schulte, ganz klar als magischen Favoriten der Gegenseite. Die Paper Aeroplanes und Michael Schulte verstehen es ja ohnehin schon alleine, grandiose Songs zu schreiben und zu produzieren – im Duett ist das nochmal eine Nummer für sich. Wirklich hörenswert! Wer die Paper Aeroplanes noch nicht kennt, sollte sie unbedingt kennenlernen.

Joy” von Paper Aeroplanes | VÖ 10.04.15 | als Download oder CD!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.