CD-CHECK: „N53° E7°“ von Hurricane Dean

Veröffentlicht: März 17, 2015 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , ,

Hurricane DeanDie Ostfriesen Hurricane Dean sind in Höchstform und haben gerade vergangenen Freitag ihr Debütalbum „N53° 7E°“ in die Läden gestellt. Sie präsentieren darauf energiegeladenen Bright Wave erster Güteklasse mit genau der richtigen Portion Pop-Appeal, sphärischen Ausflügen und starken Melodien sowie durchsetzungsstarken Indie-Rock-Breitseiten. Wir haben noch eine verspätete Rezension zur Platte!

Es gibt die Bands, bei denen man gar nicht glauben kann, dass sie nicht aus irgendeinem Ort hinter dem Pazifik stammen – noch unglaublicher klingt es bei Hurricane Dean, der Indie Rock Formation aus Leer. Aus wo? Aus Leer in Ostfriesland. Deutschland.

N53° E7°“ nennen sie ihr Album und bezeichnen damit exakt in Längen- und Breitengraden die ostfriesische Urlaubs- und Erholungsinsel Langeoog, wenn man GoogleMaps Glauben schenken kann. Wie man am Albumtitel merkt, wissen sie, was sie wollen – und zwar ziemlich genau! In den OpenerArsenal Of Colors“ verliebt man sich unmittelbar, sollte man die Herren vorher noch nicht gekannt haben. DochHurricane Dean - OUT NOW! man sollte sich nicht zu schnell verlieben, denn umso größter wird die Liebe entfachen: Bereits der zweite Song „Rosehip“ ist eine Hommage an den Indie, er ist einfach Indie, vielleicht sogar Indie-Folk-Pop. Hurricane Dean wollen in die Herzen der Hörer und da landen sie garantiert – ebenso stürmisch wie ein wahrer Hurrikan. Und auch wenn eben jene meist mit schlechten Ereignissen und Erinnerungen in Verbindung gebracht werden, wird es bei Hurricane Dean anders sein.

Song für Song spürt man die Liebe zur Musik, die diese Band hat. Jeder einzelne zu seinem Instrument. Die Instrumentierung in „Porcelain Love“ erzählt uns ein bisschen davon, während „Doors Collide“ und „Snow Follows“ zum Tanzen auffordern und zeigen, dass die Ostfriesen auch echten Pop können, wie das melancholische „Fragrance“ bereits als Single vorab bewiesen hat. 12 Titel auf 43 Minuten Gesamtspielzeit lassen den Hörer tanzen, träumen und sich rundum wohlfühlen. Hurricane Dean sind Deine neue Lieblingsband – bestimmt! Und wenn nicht, dann ist „N53° E7°“ zumindest das Album, das Du zum Ende des Jahres auf Deine Top Alben Liste setzen wirst.

N53° E7°” von Hurricane Dean | VÖ 13.03.15 | als CD und Download!

(c) Foto: Conny Mirbach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.