CD-CHECK: „My Fairy Tales“ von Nneka

Veröffentlicht: März 8, 2015 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

NnekaWenn Musik eine Waffe ist, so wie die legendäre Fela-Kuti-Dokumentation “Music Is The Weapon” andeutet, dann ist Nneka definitiv ein Meisterstück im Arsenal der Musik. Was die 33-jährige Sängerin ausmacht? Eine große Stimme, verdammt viel Herz, brisante Texte und vor allem dieser unbändige Wille positive Energie zu verbreiten – in jedem Land, jedem Ort, ja, jedem Fleck auf dieser großen Welt. Denn: „Wenn du dich mir mit Hass näherst, werde ich mich dir mit Liebe nähern. Ich muss stark genug sein, den Hass in Liebe zu verwandeln. Und je mehr du mich hasst, umso mehr werde ich dich lieben, und umso mehr werde ich machen, dass du mich liebst.

Auf ihrem neuen Album „My Fairy Tales“ erzählt Nneka uns vielleicht selbige, man weiß es noch nicht – in einer wie gewohnt spielerischen Fassade, die durch den musikalisch einzigartigen Touch und ihre ebenfalls einzigartige Soulstimme ausgemacht wird. Nur 35 Minuten Gesamtspielzeit auf 9 Titeln bleiben ihr Zeit, sich in das Herz und Gehör zu schleichen.

Der erste Song „Believe System“ ist eine Soulnummer, wie man sie von Nneka auch erwarten würde, bis man im zweiten Track „Babylon“ von Nneka "My Fairy Tales" | VÖ 27.02.2015ein bisschen Funk überrascht wird, der ihr unheimlich gut zu Gesicht steht. Sofort bewegt man sich im Takt und kann die Nummer nur voll loben, wie auch „My Love, My Love“. Soul und R&B vom Allerfeinsten, aufgepeppt mit ein wenig Pop zwischen den Zeilen. Viel unterscheiden sich die einzelnen Stücke nicht voneinander, es fällt nur auf, dass es von Song zu Song besser wird, wie wir gerade bei „Local Champion“ feststellen. Coole Socke! Jedenfalls dann, wenn man generell viel mit der Art von Musik anfangen kann.

Mit den letzten Titeln „Surprise“, „Book Of Job“ und „Pray For You“ wagt Nneka sich in die Reggae-Richtung und macht auch hiermit nichts falsch, denn sie scheint sich sowohl auf dem Gebiet R&B/Soul als auch Reggae bestens auszukennen – und auch mit Elektro-Dance hat sie kein Problem, wie „In Me“ erklingen lässt.

My Fairy Tales” von Nneka | VÖ 27.02.15 | als CD und Download!

 

(c) Foto: Hugues Lawson

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.