CD-CHECK: „Here It Comes“ von Life In Film

Veröffentlicht: März 7, 2015 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , ,

Life In FilmAuf die Bandgründung in 2008, einigen Singles sowie einer EP im Herbst 2014 lässt das Ostlondoner Quartett Life In Film jetzt mit „Here It Comes“ das erste Album folgen. Aufgenommen wurden die Songs mit Produzent Stephen Street, der bereits für Künstler wie Blur, Morrissey und dessen Band The Smiths arbeitete. Die Kombination aus der Spielfreude der vier Freunde aus Hackney und Streets langjähriger Erfahrung hat einen Longplayer hervorgebracht, den man ohne Zweifel als richtungsweisend, zeitgemäß und dabei doch absolut zeitlos bezeichnen kann. Eine Rezension.

Wer dachte, dass nach The Smiths oder The Doors keine Band mehr einen grandiosen, eigenen Sound kreieren kann, der wurde ja schon durch die Arctic Monkeys, The Kooks oder The Wombats eines Besseren belehrt – in die Liste können sich mit Erscheinen ihres Debütalbums „Here It Comes“ auch Life In Film einreihen, die zuvor nur EPs und Singles veröffentlichten und ihren Namen seit 2010 so bekannt machten – über 15.000 Facebook-Fans können sie sich freuen, Tendenz steigend.

Der Opener „Alleyway“ zeigt, in welche Richtung Life In Film musikalisch gehen werden: Indie-Rock-Pop. Ganz modern. Wie modern, das zeigt Life In Film Albumcover Here It Comesder Track „Set It Off“, ein Surferboy-Song, tatsächlich irgendwie im Stil von The Smiths. Eine Nummer, die man nur abfeiern kann und von der man gute Laune bekommt – unser Anspieltipp. Mit „Forest Fine“ oder „Anna (Please Don’t Go)“ schlägt das Quartett auch mal ein bisschen simplere und ruhigere Töne an, was ebenfalls sehr hörenswert ist, wobei Life In Film natürlich insgesamt für die reinste Party stehen: „I’m Sorry, I Didn’t Know What To Do“, „Get Closer“ oder „Carla“ beweisen es zusehends und man merkt immer mehr, dass die Band aus England – genauer gesagt East London – stammt. Das hört man einfach!

Nach so vielen Singles und EPs und einer Bandgründung vor 5 Jahren, darf man nur Hochachtung vor Life In Film haben und ihnen gratulieren, dass sie den Schritt zum Debüt endlich gewagt haben: „Here It Comes“ und here it is. Eine erste Platte einer Band, die noch einige Platten machen wird, das prophezeien wir hier und heute. Und man wird wahrscheinlich jedes Mal positiv überrascht sein, was die Jungs so auf dem Kasten haben und wie sehr verliebt sie in die Details des Indie-Pop sind.

Here It Comes” von Life In Film | VÖ 06.03.15 | als CD und Download!

 

(c) Foto: Embassy of Music

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.