CD-CHECK: „Elen“ von Elen

Veröffentlicht: Februar 9, 2015 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , ,

ElenWenn Elen auf der Straße die ersten Töne anstimmt, schließt sie für einen Moment die Augen. So, als würde sie noch einmal kurze Zeit in ihre Welt eintauchen und das Innerste nach außen holen. Anders kann das, was man danach zu hören bekommt, nicht zu erklären sein. Die Stimme der 25-Jährigen klingt unfassbar reif, hat mal eine trotzige Rauheit und dann wieder hüllt sie den Zuhörer ein in eine tiefe Melancholie. Nun erschien am 6. Februar ihr DebütalbumElen„, das wir in unserer Rezension vorstellen.

Manchmal wünscht man sich, mal wieder eine richtig gute, selbst produzierte Singer/Songwriter Platte aus Deutschland zu hören – und schon hält man es in den Händen: „Elen“ von Elen erfüllt diesen Wunsch!

Zum Opener „Any World Changing“ darf man schunkeln, man darf es voll aufdrehen und man darf sich daran erfreuen. Mit ‚Nichts‘ hat Elen dieses Album produziert – aus Eigenregie, ohne große Major Leute. Mit Freunden. Sie ist nicht der große Star, sie will es gar nicht sein. Sie möchte ihre Musik offensichtlich in die Welt raustragen und wechselt dafür gerne zwischen Bühne und Straße. Viele ihrer Fans wurden so auf die einzigartige Stimme aufmerksam – sie haben sie im Vorbeigehen auf der Straße gehört und lieben gelernt, haben Elen immer wieder an ihren Stammplätzen besucht.

Was Elen hat, ist eine Gabe. Eine Gabe zum Songs schreiben und eine Stimme. Viel mehr braucht es heutzutage aber auch nicht mehr, denn Elen - Elen - OUT NOW!kombiniert man diese Fähigkeiten, dann bekommt man eben genau diese handgemachte, sehr gute Singer/Songwriter Platte aus Deutschland. Nicht alle Songs von Elen sind dabei ruhig, wie „It Feels Like Rain“ schnell zum Ohrschein bringt. Um es mal salopp zu sagen, bekommt man von Titel zu Titel mehr Bock auf die Platte! Ob es nun einen ruhigeren Song („Nobody Else“), eine mystische Uptempo-Nummer („It’s You“ – bombastisch!), einen typischen Popsong („You Never Said“) oder einen fast akustischen Track („The Return“) zu hören gibt, man erfreut sich definitiv an allen Elen-Variationen!

Mit einer Gesamtspielzeit von fast 43 Minuten (12 Titel) legt Elen aus Berlin ein vielversprechendes Debüt vor, das – wenn es irgendwo Singer/Songwriter-Charts gibt – definitiv in den weltweiten Top10 mitmischen könnte und sollte. Der Respekt gilt neben der Platte an sich vor allem auch dem gesamten Team, dass „Elen“ ohne mächtige Hilfe auf die Beine gestellt hat. Und dass 1 Euro pro verkaufter CD (im Shop) an die Arche geht. Echte Musiker wissen eben noch, wo sie herkommen und warum sie mit Straßenmusik angefangen haben. Wir ziehen den Hut vor Elen samt Team!

 “Elen” von Elen | VÖ 06.02.15 | als CD und Download!

(c) Foto: Elen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.