EP-CHECK: „Anuschka“ von Elenka

Veröffentlicht: Dezember 2, 2014 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

ELENKAElenka veröffentlichte am am 10. Oktober acht Albumsongs und Remixe auf ihrer „Anuschka„-EP – sie hängt dem „Held Vodka“ als Download-Code um den Hals und leitet den Genuss für Gaumen und Ohren ein und war vorerst exklusiv in Kombination mit der Flasche erhältlich. Seit dem 21. November dürfen auch nicht Vodka-Trinker in den Genuss von Elenkas Musik kommen, denn da wurde die EP auch digital veröffentlicht. Wir haben eine CD-Rezension geschrieben.

Mit 4 Songs in 16 Minuten Gesamtspielzeit möchte Elenka sich vorstellen – nun endlich auch bei denen, die keinen Wodka kaufen. ‚Wie?‘, fragen einige jetzt sicherlich berechtigt: Die „Anuschka“-EP wurde vor ihrer offiziellen Veröffentlichung am 21. November exklusiv mit einer Wodka XX Flasche verkauft. Soviel zu den witzigen Fakten.

Auf dem Titeltrack „Anuschka“ singt die junge Dame über das Zuhause sein von Anna, nachdem man jenes welches denn gefunden hat und gibt mit „Zuhause ist, wenn du glücklich bist, vielleicht hier / Zuhause ist, wenn dein Herz es will, vielleicht hier“ auch noch ein paar Anuschka EP - OUT NOWWeisheiten auf den Weg. Unterlegt ist die zu dem Beat passende Stimme von typischen Klängen, die man in langen Berliner Nächten erwarten würde. Ein bisschen erinnert die Musik an eine Symbiose aus MIA. und Frida Gold, was sich so komischer anhört, als das eigentliche Ergebnis. Elenka erzählt uns kleine Geschichten aus dem Großstadtleben und auf „Sorgenfrei“ auch von der Schnelllebigkeit, die man einfach mal ignorieren sollte („Lass die Seele frei und nimm dir mal die Zeit“).

Freiheit scheint der Leitfaden dieser EP zu sein, handelt doch auch der passende Titel „Schmetterling“ davon. Sie ist so gut wie frei und man kann sich bestens vorstellen, wie die Berlinerin sich zu dem Beat frei tanzt, sodass man am liebsten selbst mittanzen würde. Teilweise fühlt man sich tatsächlich so, als stünde man mitten im Club, was sich auch mit dem letzten Song der EP, „Wolf“, nicht legt. Spätestens nach dem Hören der Remixe aller 4 Songs ist man dann wirklich im Berliner Nachtleben angekommen!

Anuschka” von Elenka | VÖ 21.11.14 | als Vodka+CD und Download!

 

 

(c) Foto: Delia Baum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.