CD-CHECK: „My Favourite Faded Fantasy“ von Damien Rice

Veröffentlicht: November 4, 2014 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Damien RiceAcht lange Jahre sind vergangenen, seit der Ire Damien Rice sein letztes Album „9“ veröffentlichte, das in England Platin-Status erreichte und für einen Brit-Award nominiert wurde. Nun hat das Warten endlich ein Ende, denn am 31. Oktober erschien seine drittes StudioalbumMy Favourite Faded Fantasy“ – wir haben eine Rezension dazu verfasst.

Niemand, außer Ben Howard, kann Melancholie so emotional und trotzdem powervoll rüberbringen wie Damien Rice. Der Opener „My Favourite Faded Fantasy“, der gleichzeitig auch Titeltrack ist, reißt den Hörer sofort in jene verblasste Fantasie: Dem Hörer wird somit die große Ehre zuteil, mit Damien Rice in dessen verblasste Lieblingsfantasien einzutauchen („what it all could be“). Faszinierend, wie man von jetzt auf gleich seine Stimmung ändern kann und einfach nur schwärmerisch zuhört, während Herr Rice malerisch singt. Hach! Kann nicht ein jeder Herbst so anfangen?

Damien Rice „I Don’t Want To Change You“ live @ Later… with Jools Holland:

Doch dass Damien Rice‘ Stimme wandlungsfähig ist und auch düstere Nummern singen kann, wissen Fans bereits: Mit dem fast 10-minütigen TrackIt Takes A Lot To Know A Man“ beweist er dieses Geschick auch auf dem neuen Album. Er schafft es, dass man auf eine mysteriöse Art und Weise alles um sich herum vergisst – und wer das für einen zehnminütigen Liedtitel schafft, den darf man schon mal Genie nennen, wie wir finden; denn nach der kurzen Pause nach 5:30 Minuten, wird gerade erst einmal der Wendepunkt eingeleitet und der Song bekommt ein ganz neues, instrumentales Gewand, das schon fast den Höhepunkt der Platte darstellt. Einzelne Instrumente aufzuzählen, ist in dem Fall von Rice‘„My Favourite Faded Fantasy“ fast unmöglich, denn man muss ein absolut perfektes, musikalisches Gehör haben (oder große Lust, alle im Booklet aufgezählten My Favourite Faded Fantasy von Damien Rice OUT NOW!tatsächlich zu nennen). Sagen wir so: Es ist alles dabei, was man braucht, um ein ganz großes Werk zu schaffen.

Immer wieder erneute Gänsehautmomente machen diese Platte aus! Da braucht es bei Damien Rice auch nicht mehr als 8 Songs in immerhin 51 Minuten Gesamtlaufzeit. So viele dramatische, hoffnungslose, hinterfragende, hoffende, ehrliche, träumende Worte, die uns der Sänger hier hören und tatsächlich auch spüren lässt. Anspieltipps? Fehlanzeige! Das ganze Album ist ein einziger Anspieltipp; eine dieser Platten, die man sich in diesem Jahr definitiv zulegen sollte. Wer sich die Mühe nicht machen will, sollte es ganz lassen, denn die Stücke sollte man wirklich im Ganzen hören. Von vorne bis hinten und dann nochmal rückwärts, denn wie anfangs beschrieben, saugt „My Favourite Faded Fantasy“ uns beim Hören ein und setzt uns auf eine Wolke – „Long Long Way“ lässt uns am Ende hingegen wieder ganz sanft runter, sodass man irgendwann wieder auf dem Boden der Tatsachen ist; um aber noch zärtlicher anzukommen, hört man wirklich am besten von „Long Long Way“ bis „My Favourite Faded Fantasy“ zurück und das dann an kalten Herbsttagen immer so weiter.

My Favourite Faded Fantasy” von Damien Rice| VÖ 31.10.14 | als CD und Download!

(c) Pressefoto: check your head

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.