CD-CHECK: „Ryan Adams“ von Ryan Adams

Veröffentlicht: September 5, 2014 in Neuerscheinungen, Verlosungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Ryan AdamsDas neue Ryan Adams Album ist das erste, das im Rahmen der neugegründeten Kooperation zwischen PAX-AM und Blue Note entstanden ist. Die erste Single „Gimme Something Good“ steht auf der Empfehlungsliste von Entertainment Weekly („besticht mit dem Draufgängertum der Stones und einem Refrain, der die Arme in die Luft reißt“) und ist natürlich auch auf dem Album zu finden. Aufgenommen wurde in den PAX-AM-Studios mit Jeremy Stacey (Schlagzeug), Benmont Tench (Keyboard), Mike Viola (alles Mögliche) und zusätzlicher Unterstützung von Johnny Depp und Mandy Moore. Lest hier unsere Rezension und gewinnt 1×1 CD!


Ryan Adams ist zurück – und um dieser Tatsache volle Aufmerksamkeit zu geben, hat er sein neuestes Werk einfach mal so betitelt: „Ryan Adams“. „It’s like no tomorrow, barely yesterday“ singt er in dem Opener „Gimme Something Good“, der ein wenig vom Country-Genre angehaucht ist. Eine Zeile, die prägnant ist – wie aber auch fast jede andere Line in diesem ersten Song. Ryan Adams ist zurück – Ryan Adams ist mehr zurück als je zuvor, und das merkt man bereits an den ersten Nummern.

Auf dem neuen Album ist ein Sound zu hören, den man immer wieder vergeblich einer Kategorie zuordnen möchte. Als wäre es von jedem etwas. Ein bisschen Country, ein bisschen Folk, ein bisschen Indie, ein bisschen Rock, oder so. Er singt über Hoffnung, Ärger, (verflossene) Liebe und vieles mehr. Als Zuhörer achtet man noch mehr auf seine Songtexte, als man es sowieso schon immer getan hat.

My Wrecking Ball“ beispielsweise ist einer der wenigen Songs, die in gewohntem Stil stattfinden: ruhig, einfühlsam, rhythmisch. Das heißt jedoch nicht, dass die anderen Songs Ryan Adams von Ryan Adams - ab sofort erhältlich!nicht gleich gut oder vielleicht sogar noch besser sind: Ryan Adams scheint in dieses Album viel Herzblut und Kunst gesteckt zu haben und liefert mit „Feels Like Fire“, „Stay With Me“ und „I Just Might“ ganz wunderbare Tracks.

Es sind 11 Tracks, die wir in 43 Minuten Gesamtspielzeit geboten bekommen. Manchmal ist es ja bekanntlich so, dass man kaum etwas über eine Platte sagen kann, da sie einfach für sich selbst spricht – die von Ryan Adams ist eine solche und wahrscheinlich hat er sie deshalb nach sich selbst benannt: Denn irgendwie wirkt es so, als wäre er nach zahlreichen Scheiben bei sich angekommen – he is justtired of giving up“.

Ryan Adams” von Ryan Adams erscheint am 5. September als Download und auf CD!

GEWINNSPIEL
Wir verlosen 1×1 CD “Ryan Adams“ von Ryan Adams!

Mailt uns einfach bis zum 14.09.2014, 23:59 Uhr unter dem Betreff “Ryan Adams” an win@the-pick.de und gebt bitte eure vollständige Anschrift mit an.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

 

(c) Sony Music

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.