CD-CHECK: „Hold What We Can Hold“ von My Glorious

Veröffentlicht: August 13, 2014 in Neuerscheinungen, Verlosungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,
My GloriousNach zwei eindrucksvollen Alben und einem aufregenden Jahr macht Indie-Rock Band My Glorious‚ mit Hold What We Can Hold“ (VÖ 15.08.) den Auftakt in die Hochsaison. Unterstützung gibt es dabei von internationalen Musikern wie Giantree Mitglied Roland Maurer, Bassisten Gwenael Damman und dem UK Produzenten James Kenosha. Ein ungewöhnliches Detail: My Glorious löste sich von Anbeginn durch Gründung einer Aktiengesellschaft in den USA von der Abhängigkeit zur Musikindustrie und erhält auf diesem Weg die eigene musikalische Integrität. Wir haben uns die neue Platte angehört und verlosen 1×1 CD-Exemplar!

Mit einer fast akustischen (Rock-)Ballade mit dem Titel „Let Me Know“, die von einem Best-Of einer weltbekannten Band stammen könnte, steigen My Glorious in ihren neuen Longplayer ein und ziehen die Aufmerksamkeitsspanne auf ihre Seite, was zunächst fortlaufend anhält. So werden die sanfteren Klänge bei Seite gelegt und es wird mit „If Tonight Is The Night“ richtig losgerockt, wie man es von dem Trio kennt, das mit „Hold On“ nachfolgend einen Pop-Rock-Track liefert, der wieder ein wenig zurückhaltender ist.

My Glorious „Hold On“ Audio:

I’m not James Dean / I don’t have to be cool“ klingt wie ein erfundener Spruch eines neuen Designers, der damit zahlreiche hippe Jutebeutel verkaufen möchte. Ist es aber nicht, denn es handelt sich um einen ziemlich lässigen Track („James Dean“), den wir zur Halbzeit der Platte entdecken und womit die Herren beweisen, dass sie absolut nicht eintönig sind und ziemlich wortwitzige und gekonnte Lyrics á la The Kooks oder The 1975 schreiben können.

Überhaupt beweisen sie, dass sie sich nach dem Vorgänger noch einmal mehr weiterentwickelt haben und zweifelsohne mit zur Zeit angesagten Indie-Rock-Bands mithalten könnten, auch auf richtig internationaler Schiene. „I Was The Suspicious One“ ist in diesem Zuge der absolute Anspieltipp der Platte, ist dieser doch so schön emotional und tiefgründig. Es geht jedoch hin und wieder auch lockig-flockig-rockig hinzu und so bilden Titel wie „Sparks“ oder „We Can Build The Sky“ das Pendant zu den Hold What We Can Hold von My Glorious erscheint am 15. August 2014!ernsthaften Rocknummern. Nicht, dass sie als ‚unernst‘ anzusehen wären, aber sie sind eine gesunde Abwechslung zu den Dauerbrennern der Platte.

Auch eine Hymne darf natürlich nicht fehlen – und die liefert My Glorious mit viel Ruhe, mit Mundharmonika und mit Gefühl auf „Mountain Off My Back“, dem letzten Titel der sehr vielfältigen und überhaupt nicht eintönigen CD. Zum Schluss darf man sich also aus 12 Titel und 52 Minuten rausträumen und das Gehörte noch einmal Revue passieren lassen – in einem halbminütigen, instrumentalen Mundharmonika-Drum-Abspann. Himmlisch hymnisch!

Hold What We Can Hold” von My Glorious erscheint am 15. August als Download und auf CD!

GEWINNSPIEL
Wir verlosen 1×1 CD “Hold What We Can Hold von My Glorious!

Mailt uns einfach bis zum 24.08.2014, 23:59 Uhr unter dem Betreff “My Glorious” an win@the-pick.de und gebt bitte eure vollständige Anschrift mit an.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

 

 

(c) Foto: tupho

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.