EP-CHECK: „Nothing Stays The Same“ von Luke Sital-Singh

Veröffentlicht: April 4, 2014 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Luke Sital-SinghEndlich ist es soweit: Nach dem Release seiner beiden gefeierten, in Eigenregie veröffentlichten Independent-EPs sowie einer ganzen Reihe umjubelter Festivalauftritte – u.a. auf dem The Great Escape, Latitude, dem Cambridge Folk Festival, der Secret Garden Party oder dem Wilderness Festival – erscheint nun mit der „Nothing Stays The Same“-EP das Majordebüt des Londoner Singer/Songwriter-Shootingstars Luke Sital-Singh.

Mit seiner aktuellen Single „Nothing Stays The Same“ beginnt die „Nothing Stays The Same“-EP von Luke Sital-Singh. „Ohh ohh ohh ohh ohh“ kombiniert mit Drums und Gitarrenriffs und einer rhythmischen Singstimme, die rhythmischer kaum klingen könnte. Es passt alles. Luke Sital-Singh klingt, als wäre er einst ein Straßenmusiker gewesen, der schon seit einer gefühlten Ewigkeit handgemachte und echte Musik macht und dann in den Genuss kam, den ‚American Dream‘ in Großbritannien leben zu dürfen. Kurz: Luke klingt fröhlich, aufgeschlossen – als würde er sich die Seele aus dem Leib singen, wenn er seine Zeilen „We all learn that nothing stays the same“ singt.

Luke Sital-Singh „Nothing Stays The Same“ offizielles Musikvideo:

Eine Art Kodaline-Ruhe liefert er uns mit seiner zweiten Nummer „Nearly Morning (Demo)“ – wie auch seine irischen Kollegen und ein altes Sprichwort bereits bewiesen haben, liegt in der Ruhe die Kraft. Dem stimmen wir zu. In dieser Art von Ruhe liegt auf jeden Fall eine Menge Kraft. Er strengt sich kein Stückchen an, er macht bloß den Mund ein wenig"Nothings Stays The Same"-EP von Luke Sital-Singh: ab sofort erhältlich! auf und zaubert ein Liedchen von Hoffnung heraus. Ganz nebenbei präsentiert er seine großartige Stimme einmal mehr. Wenn das kein Song für eine dramatische Szene in der Erfolgsserie „Vampire Diaries“ ist.

How To Lose Your Lifeist eine Uptempo-Nummer, die sich langsam ins Ohr schleicht und dabei den Weg raus vergisst. Wie übrigens „Nothing Stays The Same“ zuvor schon – denn der Song hängt uns schon seit 2013 im Ohr, als wir Luke auf YouTube entdeckten und er noch gar keine deutsche Veröffentlichung der EP angekündigt hatte. Ein Mann, der singt, was Frauen hören wollen. Mit einer Stimme, die nicht nur Frauen hören wollen. Ganz schön radiotauglich, dieser Luke. Das beweist er auch mit dem vierten und letzten Track „Tornado Town“, der ein wenig an Passengers Musik erinnert – und der hat ja eben genau diesen Aufstieg auch urplötzlich geschafft.

Eine ziemlich kurze EP, die jedoch insgesamt vier Hits aufweist und einen guten Vorgeschmack auf das hoffentlich bald erscheinende Album von Luke Sital-Singh bietet. Und über eins sind wir im Fall Sital-Singh ziemlich froh: Mit „Fail For You“ und „Old Flint“ sind bereits zwei EPs auf dem Markt und wir haben uns in den Ohrwurm „Bottled Up Tight“ von letzterer verliebt. Luke ist ein Mann für traurige Stunden, der einem trotzdem ein Lächeln auf’s Gesicht zaubert.

Nothing Stays The Same“ von Luke Sital-Singh erscheint am 4. April 2014 auf CD und als Download!

(c) Foto: Warner Music

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.