CD-CHECK: „Wildewoman“ von Lucius

Veröffentlicht: April 4, 2014 in Neuerscheinungen, Verlosungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

LuciusDie aus Brooklyn stammende Band Lucius veröffentlicht heute ihr DebütalbumWildewoman“. “Wildewoman“ ist der Output einer musikalischen Reise der beiden Frontfrauen Jess Wolfe und Holly Laessig, die bereits während des Studiums am College begann und in 11 Tracks mündete, einer gekonnten Mischung aus dem charakterischen und einstimmigen Vocalharmonien von Wolfe und Laessig, treibender Percussion, analogem 60s Vibe, 80s Synth und einem feinen Gespür für poppige Melodien und Hooks. Selbst beschreiben sie ihren Stil irgendwo, irgendwie als energetisch, Indie Pop, Rock… B52 trifft auf Arcade Fire. Mit letzteren waren sie bereits auf großer US-Tour. Wir haben uns die CD mal genauer angehört – und verlosen weiterhin 3×2 Gästelistenplätze für die Tour!

 

Sobald man die Scheibe „Wildewoman“ von Lucius eingelegt hat und der Titeltrack anspielt, beginnt man automatisch, das Erklingende einem Genre zuzuordnen – Vergleiche zu anderen Bands drängen sich einem regelrecht in den Kopf. CHVRCHES, London Grammar, Haim. Das sind so die ersten drei. Und doch: Lucius klingt eigen (vielleicht durch Country-Rock-Elemente?) und ist sicherlich keine bewusste Kopie.

Turn It Around“ zwingt uns ebenfalls wieder in diese Vergleichsschiene. Wie von selbst. Ist das schlecht? Erinnert ein bisschen an die schwedischen Sounds und an irgendeine Band, die eine Elektro-Pop-Stimme im Fokus hat. Elektro-Folk-Pop? Ist das ein Genre? Man weiß es nicht, man munkelt noch. Interessant klingt es allemal. Was auch immer es ist: Es klingt jedenfalls für’s erste Hören ganz gut. Ob man das unbedingt braucht? Das ist die andere Frage. Live ist das sicherlich gut, was Jess, Holly, Peter und Andrew da machen. Schön verspielt und bloß nicht zu eintönig, lieber ein paar Töne zu viel als zu wenig.

Lucius „Turn It Around“ live @ Conan:

"Wildewoman" von Lucius erscheint am 4. April!
Festzustellen ist, dass fast jeder Song mit einemtak-tak“-Beat anfängt und irgendwas von „uhhh“ oder „ahhh“ mit sich bringt: Ob nun in die Hände klatschen, Schlagzeug oder nur eine Trommel, die mit der Zeit noch von ein paar Chören unterlegt werden. Wenn auch nicht jeder mit einem solchen endet, denn „Go Home“ beispielsweise stellt die Stimme in den Vordergrund und lässt die Instrumente zwar immer intensiver werden, jedoch niemals die weibliche Stimme übertönen. Nicht unerwähnt bleiben darf der Fakt, dass man nach diesem Song nicht mehr an andere Bands denkt. Gewollt? „Hey, Doreen“, „Don’t Just Sit There“ und „Until We Get There“ sind nämlich einfach fröhliche Power-Pop-Songs, die Lust auf mehr machen. Man ist angekommen. Das sind Lucius.

Ein durchwachsenes Album, das gleichviel starke wie schwache Nummern hat. Der Bonus-TrackGenevievegehört eindeutig zu den stärkeren Nummern und kann ruhig nochmal gesondert erwähnt werden. Das Cover, welches von dem Gemälde „Ice Cream 1“ (1964) geziert wird, kombiniert mit der verspielten, bunten und ungleichen Schrift im Tracklisting auf der Rückseite, beschreibt den Inhalt der Platte ganz gut: bunt, alles andere als eintönig, durcheinander, der Frauenmund im Vordergrund. Und vor allem eins steht im Fokus, wenn man die die CD hört: die Lust auf ein leckeres Eis. Lucius bleiben gegenwärtig und das Album haben wir mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gehört, denn wirklich: die Scheibe hat sich nach 12 Tracks ausgedudelt und vielleicht muss man sie ein zweites Mal hören. Im Kopf spielen sich manche Musikstückchen nämlich gerade ab und das gefällt. Aber erstmal das angesprochene Eis holen! „Are we done? Good.

Wildewoman“ von Lucius erscheint am 4. April 2014 auf CD und als Download!

Lucius live 2014:
09.04.2014 Köln Gebäude 9
10.04.2014 München The Atomic Cafe
11.04.2014 Berlin Magnet Club
12.04.2014 Hamburg Molotow
>> Tickets gibt’s hier!

GEWINNSPIEL
Wir verlosen 3×2 Gästelistenplätze für eure Wunschstadt der Tour!

Mailt uns einfach bis zum 06.04.2014, 23:59 Uhr unter dem Betreff “Lucius Tour” an win@the-pick.de und gebt bitte unbedingt eure Wunschstadt sowie den vollständigen Namen der Person an, die auf der Gästeliste stehen soll.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

 

(c) Foto: FKP Scorpio, [PIAS]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.