CD-CHECK: „Shakira.“ von Shakira

Veröffentlicht: März 26, 2014 in Neuerscheinungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

ShakiraAm 21. März war es endlich soweit: Weltstar Shakira veröffentlichte ihr neuen Studioalbum, das schlicht den Namen „Shakira.“ trägt. Es ist der Follow-up zu „Sale El Sol“, das im Oktober 2010 erschien und den weltweilten Nummer-Eins-Hit „Waka Waka (This Time For Africa)“ enthielt. Der neue Longplayer enthält u.a. die aktuelle Single „Can‘t Remember To Forget You” für die sich Shakira Superstar-Kollegin Rihanna ins Studio holte und die in Rekordzeit die Spitze deutschen Aiplay-Charts erreichte. Morgen wird Shakira live bei der ECHOVerleihung auftreten und den Hit präsentieren – außerdem ist „Dare (La La La)“ der offizielle FIFA WM Song 2014 – den Dreh hat sie wohl raus.

Die weiteren Songs des neuen Albums entstanden u.a. in Zusammenarbeit mit John Hill (Santigold, Jay Z, The Vaccines), Kid Harpoon (Florence + The Machine, Calvin Harris), Greg Kurstin (P!NK, Kelly Clarkson, Katy Perry), Steve Mac (Kelly Clarkson, One Direction), Mark Bright (Carrie Underwood, Rascal Flatts), Busbee (P!NK, Lady Antebellum, Katy Perry) und The Messengers (Pitbull, Chris Brown, Christina Aguilera) – und genau das haben wir beim Reinhören rausgehört.

Wer sich das Album aus dem Grund kaufen möchte, weil er das „Can’t Remember To Forget You“-Feature mit Rihanna so gut findet, der wird sich bereits an Track 1 erfreuen, denn mit diesem starken Song wird „Shakira.“ eröffnet. Zwei Frauen, die eigentlich ziemlich unterschiedlich sind (Shakira, die Latina und Rihanna, ja, Rihanna eben). Shakira bezeichnet das gemeinsame Duett als „eine der größten Ehren ihrer Karriere“ und Rihanna selbst bezeichnet Shakira als „coolste und sexieste Frau“. Steht so im Booklet.

Wer sich das Album aus anderen Gründen kaufen möchte, der wird ebenfalls Begeisterung finden. Zumindest zur Hälfte. Nach dem Superstar-Duo legt Shakira mit „Empire“ noch einen drauf und präsentiert einen hymnischen Sound, zu dem sie ihre Stimme perfekt einzusetzen weiß. Eine Pop-Hymne, wirklich und wahrhaftig. Schön zu lesen ist, dass sie den Song mitproduziert hat, wie übrigens einen ziemlich großen Teil des Albums. Einen weiteren Bombensong liefert sie mit „Dare (La La La)“. Boom, boom, boom. Plötzlich fühlt man sich mitten in einem Techno-Club und hört Shakiras Stimme elektronisch unterlegt während sie singt: „It’s just the nature – a game / Get ready we’ll do it again / Let’s not recover from the hangover / When your eyes got me drunk I was sober“. Offizieller FIFA WM Song 2014. Eindeutig kein Latinasound, sondern eher große und laute Beats, als wäre die Nummer von einem der typischen Hitproduzenten, der einen Remix aus Hits von Rihanna, Britney Spears, Missy Elliot und Techno/Dance gemacht hat, wozu Shakira dann neben dem Gesang auch mal ein wenig „rappt“. Zum Feiern auf jeden Fall der optimale Track und auch sonst gibt er ziemlich viel her. Kann man direkt nochmal auf „abspielen“ klicken, um „Dare (La La La)“ nochmal zu hören. Bleibt im Ohr. Utz, utz, utz, lalala, let go.

Shakira „Empire“ live @ iHeart Radio:

Cut Me Deep“ ist ein Reggae-Jamaica-Song vom Allerfeinsten! Magic! wird gefeatured und lässt den Song noch reggae-mäßiger klingen. Im Prinzip sieht man die beiden schon im Jamaica-Outfit am Strand entlang tanzen, zu genau dieser Nummer. Vielleicht sollte Shakira dazu nur das „And now I can’t sleeeeeeeeeep“-Gejaule ein bisschen verringern. Oh, gerade zu Ende gedacht, schon wird der Song zum Ende lauter und zu purem Rhythmus. Ähnlich bleibt es auf „Spotlight“, eine ebenfalls sehr gut "Shakira." von Shakira gibt's seit dem 21. März überall!produzierte Pop-Nummer mit hängen bleibendem Beat, der sich zum Mitsingen und -wippen eignet. Ruhigere Songs dürfen auf der Platte auch nicht fehlen und kommen mit der Country-Ballade „23“ oder der Pop-Ballade „Broken Record“ zum Vorschein. Diejenigen, die den Country-Style von Shakira soeben gut fanden, werden mit „Medicine“ weiterhin behandelt und dürfen sich über ein Country-Pop-Duett von Shakira und Blake Shelton freuen. Wenn es einen Sampler gäbe, auf dem die besten Songs dieser Art gesammelt werden, dann müsste dieser auf jeden Fall dabei sein.

Auf ihrem englischsprachigen Album vernachlässigt die blonde Schönheit jedoch ihre spanischen Fans und somit ihre Wurzeln keinesfalls: „Nunca me acuerdo de olvidiarte“ ist quasi „Can’t remember to forget you“ auf Spanisch, zumindest ist das an der Melodie erkennbar. Für alle Rihanna-Nichtmöger gibt’s den Anfangssong hier also auch ohne sie. Mit „Loca por ti“ spielt sich die CD langsam ins Ende und die Balladenfans kommen noch einmal auf ihre Kosten.

Vielleicht sind auf „Shakira.“ mit den 12 Songs nicht die stärksten Nummern vertreten, die die Popgeschichte jemals geschrieben hat; erwarten wir ja auch gar nicht, wollen wir ja auch gar nicht, denn „Shakira.“ ist ein rundum schöner Silberling und somit ein gutes Album, das nicht so kaputt produziert wurde wie diverse andere Alben, die heutzutage erscheinen. Man hört, dass Shakira die Songs auch ohne Studioknöpfe live spielen kann – und man hört auch die Gitarre, die sie für’s Cover-Shooting hatte. Ob sie diese dann im Endeffekt selbst spielt, ist ja egal. Sie kann singen, sie kann Songs schreiben und produzieren und vor allem kann sie ihr Album vielfältig klingen lassen das ist ja wohl mehr, als wir von den meisten Popstars heute noch erwarten. Und das schafft sie mit links und darum genießen wir das Album jetzt auch nochmal von vorne. Denn mindestens die Hälfte ist richtig gut – und das, obwohl wir uns schon damit abgefunden hatten, ein negatives Review schreiben zu müssen. Aber Vorurteile sind eben da, um aus dem Weg geräumt zu werden.

Shakira.” von Shakira erschien am 21. März 2014 auf CD und als Download!

 

(c) Fotos: SonyMusic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.