CD-CHECK: „Bygones“ von Paint Me Picasso

Veröffentlicht: Februar 25, 2014 in Neuerscheinungen, Verlosungen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

Paint Me PicassoPaint Me Picasso sind die neue Generation Rock! Vier junge Musiker – inspiriert von der Zukunft – mit Respekt vor der Vergangenheit. Vier Individualisten, die sich nicht stärker von einander abheben könnten, finden sich zusammen, um die Soundtracks ihrer selbstkomponierten Leben zu vereinen. Bereits mit ihrer Single „Land Of Plenty“ bewiesen sie, dass sie richtig rhytmisch losrocken können – mit dem dazugehörigen Video könnte man die Band, insbesondere Sänger Can, auch noch für Models halten, wenn man die Nahaufnahmen und den einheitlichen, schwarzen Kleidungs-Style betrachtet.


In this land of plenty / Hope means the world / And in this land of plenty / Faith can’t lose its meaning (NO) / Freedom I honor / Freedom I praise / Freedom and the equality of all people“  heißt es im Chorus der Single – die Band befasst sich also mit Themen, die wichtig sind. Die ihnen wichtig sind, die allen anderen Menschen wichtig sind (oder zumindest sein sollten); gerade in der heutigen Zeit, in der genau diese Freiheit und Gleichheit noch nicht in allen Ländern selbstverständlich ist.

Can, Jules, Pdx und Steven machen den Mund auf und untermauern ihre Worte mit powervoller Musik. Vielleicht aus dem "Bygones" von Paint Me Picasso seit dem 21. Februar erhältlich!Grund, dass das, was sie zu sagen versuchen, im Ohr bleibt. Die Songs „Shoot Yourself“ und „The Air“ sind deutlich geprägt von Selbstzweifeln und Vonderseelereden, eine Art Therapiestunde und vielleicht mit der Aussage, dass diese Welt einfach nicht das bringt, was man von ihr erwarten könnte oder was man sich erhofft, wie sie in „Land Of Plenty“ ja bereits besungen haben.

Bei einer so jungen Band darf natürlich auch die Hymne auf die (eigene) Jugend nicht fehlen, die der Hörer hier mit „New York Streets“ geliefert bekommt. Mystische Musik zu Beginn, ein längeres Song-Intro, bevor Can mal wieder wahre Worte wählt, hier ein wenig leiser, dafür mit intensivem Nachdruck in den Worten: „Remember how we used to meet up all the time / New York streets in the middle of the night / Drinking whisky coke / Just to feel alive / Jeans, sweater, chucks / Entourage, night clubs, cigarettes, light me up / Girls, mini dress, high heels, see-through top / Sometimes it felt like I could talk to God […]“. Eine wirkliche Hymne auf die Jugendzeiten: durcheinander, mal lauter, mal wieder leiser, lebendig. Sie waren jung. Und lebendig. Und sie sind es, wie man an diesem Song merkt – denn der kommt aus dem Herzen, der wurde so gefühlt/erlebt. Ganz sicher.

New York Streets„-Video mit einem Gänsehaut-Intro:

Mit „I Am Yours“ präsentieren die Hamburger Rocker auch eine Ballade, die vielleicht sogar bewusst nur in einer AkustikVersion auf dem Album zu finden ist. Hingebungsvoll singt Can Zeilen wie „I have faults“ oder „It makes me sing„, „Music is running through my veins„, wodurch es sich fast anhört, als würde er dieses Liebeslied für die Musik geschrieben haben – denn dieser gibt er sich vollkommen hin, wie man raushören kann – auch hier in der Rooftop-Session zum Song.

Musikalisch wird schnell klar, dass sich die vier Hamburger  von Paint Me Picasso in den verschiedensten Rock-Genres zu Hause fühlen, jedoch wird dem geschulten Ohr auch der Einfluss des RnB-geprägten Frontmanns Can nicht verborgen bleiben. Eine Rockband, die Popmusik macht oder eine Popband, die Rockmusik macht – möglicherweise ja doch ein Genre, das jeder für sich selbst festlegen muss? Egal, wie man sich entscheidet – von treibenden Gitarrenmelodien, kraftvollen Rhythmen und einer unverwechselbaren Stimme darf sich jeder mitreißen lassen.

Bygones“ von Paint Me Picasso erschien am 21. Februar 2014 auf CD und als Download!

GEWINNSPIEL
Wir verlosen 1×1 CD “Bygones” von Paint Me Picasso zur Veröffentlichung!

Mailt uns einfach bis zum 09.03.2014, 23:59 Uhr unter dem Betreff “Paint Me Picasso” an win@the-pick.de und gebt bitte eure vollständige Anschrift mit an.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

(c) Foto: Netinfect

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.