IM TALK: A Great Big World

Veröffentlicht: Februar 21, 2014 in Interviews, Neuerscheinungen, Verlosungen
Schlagwörter:, , , , , , , ,

A Great Big WorldA Great Big World legen mit „Is There Anybody Out There?“ ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum vor. Der Longplayer enthält neben dem Riesen-Hit „Say Something“ (sowohl in der Original-Version als auch im Duett mit Christina Aguilera) auch den Song „This Is The New Year“, der im vergangenen Jahr in einer Episode der TV-Serie „Glee“ gesungen wurde und den beiden die erste Chart-Notierung eines ihrer Songs in den USA beschert hatte. Wir sprachen in unserem Interview mit dem erfolgreichen Duo u.a. über ihre Songs, Christina Aguilera und TV-Serien. Außerdem haben wir noch eine kurze CD-Review zu ihrem tollen Album + verlosen 1 Exemplar!

Die aktuelle Single von A Great Big World „Say Something“ ist derzeit weltweit ein Hit. Das verdanken Ian Axel und Chad Vaccarino nicht zuletzt US-Superstar Christina Aguilera: Sie bot den beiden an, gemeinsam mit ihr eine neue Version des Songs einzuspielen. Und siehe da: Nach dem gemeinsamen Auftritt bei „The Voice“ schoss die Single hoch in den US-amerikanischen Charts!
 
Trotz ihres rappelvollen Terminplans, nahmen sich beide gerne Zeit, uns ein paar Fragen zu beantworten.

2,2 Millionen verkaufte Exemplare von „Say Something“, allein in den USA. Was ist eure persönliche Nachricht an alle, die den Song gekauft haben?
Chad: Wir lieben euch und danken euch so sehr! Ihr helft uns, uns nicht allein zu fühlen. Ihr seid der Grund, warum wir das machen.

Was war euer erster Gedanke, als Christina Aguilera euch kontaktiert hat (nebenbei: wie hat sie euch kontaktiert?), um euch zu fragen, ob ihr bei „The Voice“ auftreten möchtet und ein Duett mit ihr singt?
Ian: Unser erster Gedanke war in etwa „Shut up – Meint ihr das ernst? Christina Aguilera?“. Und dann hatte ich eine Panikattacke, weil ich wusste, dass mein Leben für immer anders sein würde. Chad und ich haben beide geschrien und dann haben wir alle aus unserer Familie angerufen. Es war so ein unerwarteter Anruf. Ich meine, wer kann sowas auch jemals erwarten? Insbesondere wir, als wir gerade mit der Band gestartet haben und nur eine kleine, aber starke Fanbase hatten. Sie hörte den Song, weil er bei „So You Think You Can Dance“ gespielt wurde. Plötzlich waren wir in den iTunes-Charts und im Radio. Eine Woche nach der Show ist sie mit uns in Kontakt getreten.

Warum habt ihr nicht bei einer Casting-Show á la „The Voice“ oder „The X Factor“ teilgenommen?
Chad: Ich habe sogar zweimal bei „American Idol“ mitgemacht. Als ich 16 Jahre alt war! Ich glaube das war in Orlando, Florida. Ich habe vergessen, mit welchem Song ich vorgesungen habe, aber ich erinnere mich daran, dass ich ungefähr 9 Stunden in der Schlange gewartet habe – und dann haben die Juroren entschieden, mich nicht zu nehmen. Das hat mich so aus der Spur geworfen: Ich dachte mir nur „Sie müssen mich nehmen. Warum nehmen sie mich nicht?“, sodass ich am nächsten Tag für eine 14-stündige Fahrt in den Bus nach New Oreleans gestiegen bin und nochmal vorgesungen habe – und sie haben mich wieder nicht genommen.

A Great Big World „RockstarLIVE (Billboard Studio Session):

Eure Musik wurde in TV-Serien gefeatured, u.a. „One Tree Hill“ und „Glee“: Schaut ihr selbst TV-Serien und wenn ja, was sind eure Lieblingsserien?
Ian: Wir hatten beide für Jahre keinen Fernseher. Irgendwann haben wir dann endlich normales Kabel-Fernsehen bekommen, sodass wir unsere Musik in Fernsehserien hören konnten. Zuerst haben wir „Glee“ gesehen und eine große Party gefeiert, dann haben wir eine Party für „So You Think You Can Dance“ geschmissen.
Wir schauen beide meistens online Serien, nicht viele. Aber zuletzt haben wir beide „Breaking Bad“ beendet und lieben es. „Lost“ war eine große Serie für uns. Wir sind große „South Park“-Fans und mögen Jon Stewart und Stephen Colbert sehr.

Eure erste EP wurde durch eine Kickstarter-Kampagne finanziert. Würdet ihr solche Plattformen weiterempfehlen?
Ian: Wir würden Kickstarter und ähnliche Plattformen auf jeden Fall empfehlen. Wenn es Kickstarter und unsere Fans nicht gegeben hätte, wären wir nicht in der Lage gewesen, unsere Songs aufzunehmen. Unser Rat wäre noch, dass man eine Verbindung zu den Personen aufbaut, die das Geld spenden. Die Verbindung bleibt für immer. Also, macht sie besonders!

Ihr habt beide Musikbusiness studiert. Hilft euch euer Wissen nun, Künstler zu sein? Würdet ihr gerne ein Seminar/einen Workshop an der New York University (NYU) halten oder ist es vielleicht sogar schon geplant?
Chad: Es war super wichtig für das, was wir jetzt machen, weil es uns das Wissen gegeben hat, Verträge zu lesen! So müssen wir uns nicht fühlen, als würden wir unsere Seelen verkaufen, wenn wir die Verträge unterschreiben.
Wir haben guten Kontakt zu der NYU und wir lieben sie. Während ein paar Vorlesungen haben wir für sie gesprochen und wir A Great Big Worldwürden es gerne künftig so fortführen.

Von was oder wem nehmt ihr die meiste Inspiration für’s Songwriting?
Ian: Wir bekommen unsere Inspiration einfach aus dem Leben. Wir schreiben unsere Songs, weil wir „müssen“, es ist wie eine Therapie. Wir erzwingen keine Songs, wir schreiben sie einfach, weil es sich so anfühlt, als hätten wir keine andere Chance. Wir sind zwei der positivsten Menschen, deshalb ist die meiste unserer Musik auch positiv, erbaulich und glücklich. Es ist wie eine Feier des Lebens! Die Ausnahmen sind „Say Something“ und vielleicht 1-2 weitere Lieder, die wir geschrieben haben, als wir todunglücklich waren oder eine harte Zeit hatten. Aber selbst diese Songs sind positiv und effektiv, sie haben uns immerhin geholfen, geheilt zu werden und weiterzumachen.

Stellt euch vor: Ihr habt eine Idee für einen Song. Wie läuft das ab? Sprecht ihr die Idee zuerst ab oder schreibt einer den kompletten Song und ihr redet dann beim Ergebnis darüber?
Chad: Wenn Ian und ich uns hinsetzen und einen Song schreiben, dann ist es meistens so, dass Ian z.B. mit einer Melodie und einer Pianoidee zu mir kommt oder ich komm zu ihm mit einer Gitarrenidee und dann verknüpfen wir die beiden miteinander. Es ist wirklich unterschiedlich und es kommt darauf an, was uns in dem Moment bewegt.
Ian: Ich möchte noch hinzufügen, dass die Inspiration einfach kommt. Man kann es nicht erzwingen. Bei uns kommt die Inspiration meistens als eine Melodie oder ein Bündel an Akkorden, beispielsweise eine Klavierzeile oder eine kleine Piano-Hook und dann nehmen wir es einfach. Wisst ihr, Songschreiben ist am einfachsten, wenn man in dem Moment ist und den Kopf dann davon befreit und es einfach fühlt. Und dann passiert es automatisch.

In den USA gibt es oftmals „Hypes“, beispielsweise zur Zeit „Cronuts“. Glaubt ihr, dass ihr einer dieser Hypes seid oder denkt ihr, dass A Great Big World sich schon jetzt gut im Musikbusiness etabliert hat?
Chad: Ich glaube, dass wir hier bleiben. Wie ein Donut. Wir machen seit 8 Jahren Musik. Und egal, ob „Say Something“ ein Hit geworden wäre oder nicht, ich meine, wir hätten trotzdem weitergemacht. Wir beide werden das machen, bis wir alte Herren sind. Wir lieben es einfach, Musik zu schreiben und wir haben so viel, was wir noch teilen möchten – und das werden wir weiterhin machen. Solange es jemanden gibt, der zuhört, ist es das wert!

Natürlich konnten wir es uns nicht nehmen lassen, in das Album zu hören, bevor wir dem dynamischen Duo die Fragen stellten und möchten ein paar Worte dazu verlieren:

Sie haben vollkommen recht, wenn sie sagen, ihre Songs seien, mit wenigen Aufnahmen, einfach nur ‚happy‘ und ‚uplifting‘. Schon die ersten Piano-Töne des Eröffnungssongs „Rockstar“ zaubern ein Lächeln auf’s Gesicht, welches noch breiter wird, als zunächst die gute-Laune-Stimme und daraufhin die Gitarre einsetzt. Ein wahrer Song zum Mits(w)ingen: „And we’re all getting older / Wishing we were younger / Hanging on the memory of what we would become / Singing ‚Ah ha ha ah I was born to be a rockstar„. Auch die anderen Tracks des Albums zeigen, wie groß kleine Songs klingen können – man braucht keine vollköpfige Big Band, um einen solchen Sound zu erzeugen, es reichen offenbar in der Tat zwei talentierte Männer, die das lieben, was sie tun. So liefert das Erfolgs-Duo mit „Land Of Opportunity„, „Everyone Is Gay“ und „There Is An "A Great Big World" von A Great Big World - ab 21. Februar 2014 überall!Answer“ poppige Songs, die man sofort im Ohr hat und einfach mitsingen kann, da die Lyrics zwar großartig, aber dennoch unkompliziert sind – für Jedermann verständlich. Auf den Punkt.

Neben starken Pop-Rock-Sounds, stimmen Ian und Chad aber auch noch mehr ruhige Klänge an als nur in der berühmten „Say Something„-Ballade zu hören, die sowohl in der Version mit Christina Aguilera, aber auch ohne ihre Stimme einfach schon jetzt zu den schönsten Pop-Balladen der nächsten zehn Jahre zählt. Soviel Gefühl in der Kombination zwischen Stimme und Piano bekommt man heute in der Plastik-Pop-Welt nur noch selten geboten, das hat vielleicht höchstens Christina Aguilera in ihrer Glanzzeit geschafft. Auch „Already Home“ gehört in die Kategorie eben dieser großartigen Balladen, die das Album mit sich bringt – ein Song über das Fernsein von Heimat und seinen Liebsten, gleichzeitig jedoch kraftbringend, weiß man doch, dass Liebe jede Distanz überwinden kann. Ebenfalls erwähnen kann man an dieser Stelle den Titel
I Don’t Wanna Love Somebody Else„, der irgendwie beim Hören an alle großen Singer-Songwriter unserer Zeit erinnert und doch einzigartig ist und die Stimmvariation noch einmal richtig zur Geltung bringt.

A Great Big World” von A Great Big World erschien am 21. Februar als CD und Download!

Insgesamt ein sehr vielfältiges Album mit 13 Songs, das durch die wichtigste „Triple-S“-Kombination im Musikbusiness überzeugt: Stimme, Songwriting, Sound. Ian und Chad beweisen mit jedem Titel, dass sie keine Eintagsfliegen sind und genau wissen, was sie wollen und vor allem aber, dass sie das lieben, was sie tun. Da scheint es das kleinste Glück zu sein, dass sie damit nun endlich auch eine große Masse erreichen und ihr unvergleichlicher Sound schon gar nicht mehr wegzudenken ist. Well done, X-Tina.

GEWINNSPIEL
Wir verlosen 1×1 CD „A Great Big World“ zur Veröffentlichung!

Mailt uns einfach bis zum 09.03.2014, 23:59 Uhr unter dem Betreff “A Great Big World” an win@the-pick.de und gebt eure vollständige Anschrift an,
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

(c) Fotos: Sony Music

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.